Nach Tod des Ex-Torjägers

Thomas Müller über Gerd Müller: „Sensationell guter Mensch“

Thomas Müller
+
Thomas Müller hat nach eigenen Worten viel von Gerd Müller gelernt.

In sehr persönlichen Worten hat sich Fußball-Nationalspieler Thomas Müller vom einstigen Weltklasse-Spieler Gerd Müller verabschiedet.

München - „Lieber Gerd, es war mir eine Ehre dich persönlich kennengelernt zu haben“, schrieb der 31-Jährige vom FC Bayern München am Sonntagabend via Instagram zum Tod der Sturm-Legende. Gerd Müller war am Sonntagmorgen im Alter von 75 Jahren gestorben.

Thomas Müller bedankte sich bei Gerd Müller. Er habe von ihm in jungen Jahren als Stürmertrainer viel gelernt. „Abgesehen von meinen persönlichen Begegnungen mit dir sind deine Leistungen für unseren @fcbayern und das @dfb_team nicht hoch genug einzuschätzen. Ohne deine Tore wären wir nicht da, wo wir jetzt sind“, meinte Thomas Müller und schloss seinen Post mit den Worten: „Vielen Dank für alles und zum Abschluss noch die wichtigste Botschaft: Du warst ein sensationell guter Mensch!“

Gerd Müller war im Sommer 1964 zum FC Bayern gekommen und prägte eine Ära. Mit der Nationalmannschaft wurde er 1972 Europameister und 1974 Weltmeister, wobei er das Siegtor im Finale in München gegen die Niederlande erzielte. Nach seiner Karriere blieb er dem Verein lange als Trainer im Nachwuchs erhalten. Müller litt an Alzheimer und lebte seit Jahren im Pflegeheim, wo er professionell betreut wurde. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare