Der unbequeme Erfolgstrainer

Thomas Tuchel: Alle Infos zum Trainer des FC Chelsea – seine Karriere, Stationen und Erfolge

FC Chelsea - Sheffield United
+
Thomas Tuchel, Trainer vom FC Chelsea, gestikuliert an der Seitenlinie

Thomas Tuchel und seine vielen Seiten: Talentierter Fußballtrainer, streitlustiger Heißsporn und verschwiegener Privatmensch.

Krumbach – Im schwäbischen Krumbach kam Thomas Tuchel am 29. August 1973 zur Welt. Sein Herz schlug schon früh für den Fußball. Zunächst kickte er im örtlichen Verein, wechselte 1988 zum FC Augsburg und schaffte es später mit den Stuttgarter Kickers in die 2. Bundesliga. Danach lief der Abwehrspieler noch einige Zeit für den SSV Ulm 1846 auf, zog sich jedoch einen Knorpelschaden am Knie zu, der seine Spielerlaufbahn beendete. Daraufhin wechselte Thomas Tuchel 2000 auf die Trainerbank.

Thomas Tuchel: Erste Stationen seiner Karriere als Fußballtrainer

Erste Engagements als Trainer hatte Tuchel bei den Jugendmannschaften des VfB Stuttgart und des FC Augsburg. 2006 schloss er die Ausbildung zum Fußballlehrer an der Sporthochschule Köln mit der Note 1,4 ab. Nach weiteren Erfolgen mit Nachwuchsmannschaften, wie dem Meistertitel bei den A-Junioren des 1. FSV Mainz 05, schaffte er den Sprung in die Bundesliga. Gemeinsam mit den Aufsteigern von Mainz 05 legte er den Einstiegs-Rekord von sieben Siegen in Serie hin.

Thomas Tuchel: Differenzen mit Mainz und Borussia Dortmund

Trotz dieses fulminanten Auftakts und fünf Jahren erfolgreicher Arbeit für die Mainzer häuften sich 2014 die Probleme in der Zusammenarbeit, sodass Thomas Tuchel seinen Vertrag ein Jahr vor Ablauf auflösen wollte. Als bekannt wurde, dass er hinter dem Rücken seines Arbeitgebers bereits Gespräche mit Schalke 04 geführt hatte, stellten sich die Funktionäre von Mainz 05 quer. Der amtsmüde Fußballtrainer Tuchel durfte nicht wechseln und legte stattdessen bis zum Ablauf seines Vertrags ein Sabbatjahr ohne Bezahlung ein.

Am 19. April 2015 begann Thomas Tuchel als Fußballtrainer bei Borussia Dortmund und erhielt einen Vertrag mit Laufzeit bis Mitte 2018. Doch obwohl er sportlich Erfolge feiern konnte, gab es schnell erneut Dissonanzen, sowohl mit Spielern, die ihm einen ruppigen Stil vorwarfen, als auch mit der BVB-Führung. In der Folge musste der streitbare Trainer aus Krumbach bereits Mitte 2017 seinen Hut nehmen.

Thomas Tuchel: Erfolge bei Paris Saint-Germain

Ab der Saison 2018/19 zog es Thomas Tuchel nach Frankreich, wo der Fußballtrainer bei Paris Saint-Germain unterschrieb. Auch hier konnte er sportlich überzeugen und legte eine Serie von Erfolgen hin.

  • Französischer Meister: 2019, 2020
  • Französischer Pokalsieger: 2020
  • Französischer Ligapokalsieger: 2020
  • Französischer Supercupsieger: 2018, 2019, 2020

Von der Führung des Scheich-finanzierten Vereins musste Trainer Tuchel viel Erfolgsdruck aushalten – und gab diesen teilweise an die Spieler weiter. Zu seiner vorzeitigen Entlassung im Jahr 2020 kam es jedoch durch einen Streit mit Sportdirektor Leonardo.

Nach seinem Aus in Frankreich fand Thomas Tuchel schnell eine neue Wirkungsstätte. Aktuell trainiert er die Premier-League-Mannschaft des FC Chelsea. Die Laufzeit seines Vertrages ist zunächst bis zum 30. Juni 2022 befristet.

Thomas Tuchel: Spielstil des Fußballtrainers

Thomas Tuchel wird oft als Fußball-Getriebener bezeichnet, der bereit ist, sich ständig fortzubilden und Spielstil und Taktik immer wieder zu überprüfen. Auf die teilweise großen Egos bekannter Spieler nimmt er dabei wenig Rücksicht, was immer wieder zu Spannungen geführt hat. Treu an seiner Seite stand dabei stets sein Co-Trainer Arno Michels, den Tuchel noch von seiner Zeit an der Sporthochschule Köln kennt. Ihn hatte Tuchel schon zu Mainz 05 geholt und auch nach Frankreich zu Paris Saint-Germain mitgenommen. Inzwischen hat das Trainer-Gespann mehr als elf Profi-Jahre zusammen absolviert.

Thomas Tuchel: Seine Familie

Beständig ist der 1,92 Meter große Veganer Thomas Tuchel auch im privaten Bereich. Mit Ehefrau Sissi ist er seit 2009 verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter: Emma und die ein Jahr jüngere Kim. Das Paar hält sein Privatleben weitestgehend aus den Social-Media-Kanälen und den Klatschseiten der Medien heraus. Auch die über Thomas Tuchel erschienene Biografie war nicht von ihm autorisiert.

Auch interessant

Kommentare