Ex-Keeper macht es nur fürs Geld

Wiese: "Wrestling? Das hängt von der Kohle ab"

+
Muskulös: Tim Wiese.

München - Was macht eigentlich Tim Wiese? Der ehemalige Bundesliga-Torwart ist nach dem Ende seiner Karriere eher als Muskelprotz und mit seinen Wrestling-Ambitionen aufgefallen.

Im exklusiven Interview mit Sport1 spricht Wiese über das aktuelle Bundesliga-Geschehen sowie seine persönlichen Ambitionen im Wrestling-Business.

Tim Wiese über...

... das anstehende Nord-Derby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV: „Ich erinnere mich noch gerne an die Nord-Derbys. Früher ging es dabei um viel mehr. Jetzt hat sich leider alles etwas gedreht. Beide Vereine gehören nach oben in der Tabelle. Aber heute ist es ein Duell Not gegen Elend.“

... die Situation bei Werder Bremen: „Werders Lage ist prekär. Ich hatte meine erfolgreichste Zeit in Bremen. Für Werder gibt es jetzt nur das Ziel, in der Liga zu bleiben.“

... TSG 1899 Hoffenheim: „Ich fiebere noch mit der TSG 1899 Hoffenheim. Ich bin ja irgendwie noch ein Teil der Mannschaft. Ich hoffe nur das Beste für den Verein. Das wird aber eine steinige Aufgabe. Ich bin denen in Hoffenheim nicht mehr böse.“

... seine Wrestling-Ambitionen: „Ich bin in diese Wrestling-Nummer reingerutscht und es wurde immer mehr. Ob ich das mache, weiß ich noch nicht. Das hängt von der Kohle ab. Wenn es gutes Geld ist, kämpfe ich. Umsonst stelle ich mich nicht in den Ring.“

... seine Zukunftspläne: „Es muss nicht unbedingt Wrestling sein. Ich kann mir auch vorstellen, Torwarttrainer zu machen. Ich bin dem Fußball nach wie vor sehr verbunden, habe ja nach der Schule nichts anderes gemacht, das hat mir unheimlich viel Spaß gemacht."

… sein Privatleben: „Ich war immer normal, die eine, wilde Seite war auf dem Platz. Da musste und wollte ich immer alles geben. Zu Hause bin ich ganz ruhig. Ich war immer ehrlich, offen und direkt, damit haben viele Leute ein Problem. Mir ist auch jetzt egal, was die Leute über mich denken."

pm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel
Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel
Weltmeister Zieler: "Fühle mich überhaupt nicht vergessen"
Weltmeister Zieler: "Fühle mich überhaupt nicht vergessen"
Arsenal muss mehrere Wochen auf Mustafi verzichten
Arsenal muss mehrere Wochen auf Mustafi verzichten
Werner steigt ins RB-Mannschaftstraining ein
Werner steigt ins RB-Mannschaftstraining ein

Kommentare