EM in Gefahr

Toni Kroos mit Corona infiziert - Muss der DFB-Star um die EM-Teilnahme bangen?

Nationalspieler Toni Kroos hat sich vor der EM mit dem Coronavirus infiziert.
+
Nationalspieler Toni Kroos hat sich vor der EM mit dem Coronavirus infiziert.

Toni Kroos von Real Madrid hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der DFB-Star befindet sich in Quarantäne - in wenigen Tagen beginnt die Vorbereitung auf die EM.

Madrid - Schock für die deutsche Nationalmannschaft. Toni Kroos hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Laut Angaben seines Klubs Real Madrid fiel am Montag ein Test des 31-Jährigen positiv aus. 

In weniger als vier Wochen beginnt die Fußball-Europameisterschaft. Kroos gilt im DFB-Team von Bundestrainer Jogi Löw im Mittelfeld gesetzt und soll eine Führungsrolle einnehmen. Wird der Rio-Weltmeister von 2014 rechtzeitig wieder fit?

Mit unserem brandneuen, kostenlosen EM-Newsletter verpassen Sie keine News rund um die EM 2021.

Toni Kroos von Real Madrid mit Coronavirus infiziert

Den positiven Corona-Befund von Kroos bestätigten die Königlichen am Montagabend auf ihrer Vereins-Website. In der Mitteilung heißt es: „Real Madrid C.F. gibt bekannt, dass unser Spieler Toni Kroos heute positiv auf Covid-19 getestet wurde. Toni Kroos war bereits seit letzten Freitag, den 14. Mai, in Quarantäne, da er direkten Kontakt zu einer positiv auf Covid-19 getesteten Person hatte.“

Kroos hatte sich wegen direkten Kontakts mit einer Person, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde, bereits seit Freitag in Isolation befunden. Zunächst war er mehrmals negativ getestet worden. Bei wem er sich möglicherweise infiziert hat, wurde nicht bekannt. Kroos wird voraussichtlich für weitere zehn bis 14 Tage in Quarantäne verbleiben müssen. Erst, wenn er mehrere negative Testergebnisse aufweisen kann, darf er diese wieder verlassen.

Toni Kroos in Quarantäne - Verpasst der DFB-Star die EM?

Der Mittelfeld-Star hatte deshalb bereits das Ligaspiel am vergangenen Sonntag gegen Athletic Bilbao verpasst. Dank dem 1:0-Sieg befindet sich Real Madrid in der spanischen Primera Division noch im Titelrennen, ist am letzten Spieltag aber auf einen Ausrutscher von Stadtrivale Atletico angewiesen. Die Königlichen haben zwei Punkte Rückstand, dafür aber den direkten Vergleich gewonnen. Vor einer Woche stand Kroos noch auf dem Platz und war mit zwei Vorlagen entscheidend beteiligt am 2:2 gegen Sevilla. Sein Schuss in der Nachspielzeit wurde von Eden Hazard zum Ausgleich abgefälscht.

Bundestrainer Jogi Löw nominiert am Mittwoch seinen 26-köpfigen Kader für die EM. Kroos dürfte seinen Platz für die paneuropäische Europameisterschaft sicher haben. Die Frage ist dann nur, wann er zum DFB-Team darf. Die Mannschaft trifft sich bereits am 28. Mai zum Start ins Trainingslager im tirolischen Seefeld. Somit dürfte die Vorbereitung auf das Turnier empfindlich gestört sein, denn auch Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger vom FC Chelsea und Ilkay Gündogan von Manchester City, die sich am 29. Mai im Finale der Champions League duellieren, werden verspätet anreisen. Ersatz-Torhüter Marc-André ter Stegen fällt hingegen verletzungsbedingt definitiv aus. (ck)

Auch interessant

Kommentare