Ex-Nationalkeeper warnt

Toni Schumacher: Neue Schande von Gijon möglich

+
Toni Schumacher.

München - Bei einem Remis am Donnerstag stünden sowohl Deutschland als auch die USA im Achtelfinale. Eine gefährliche Konstellation - sagt Ex-Nationalkeeper Toni Schumacher.

Die Ausgangslage ist klar. Ein Remis am Donnerstag, dann stehen sowohl Deutschland als auch die USA im Achtelfinale. Eine gefährliche Konstellation, die Erinnerungen wachruft – gibt es womöglich eine neue Schande von Gijon? Ex-Nationalkeeper Toni Schumacher hält genau das für möglich!

Rückblick: Deutschland gegen Österreich, die WM 1982 in Spanien, das letzte Vorrundenspiel. 1:0 führt die DFB-Auswahl an diesem 25. Juni nach elf Minuten, ein Resultat, das beiden zum Weiterkommen reicht. Die restlichen 79 Minuten werden zum Nichtangriffspakt, Leidtragende sind die Algerier, die vorzeitig abreisen müssen. Eine Schande für den Fußball, über die auch Jahre danach noch gesprochen wird, die als Warnung gilt. Droht nun aber übermorgen ein ähnliches Szenario?

Toni Schumacher, 1982 Keeper der Deutschen, beschleicht ein ungutes Gefühl in der Magengegend. „Ich bin gespannt“, erklärt der 60 Jahre alte Vizepräsident des 1. FC Köln. „Ich würde mich in jedem Fall nicht wundern, wenn es ein Ergebnis gibt, das beiden hilft. Ich rechne mit einem Unentschieden! Die Ausgangslage ist ja klar, das bekommt man auch nicht aus den Köpfen raus.“

Mats Hummels: Spielen nicht auf Unentschieden

Harter Tobak. Denn sollte es tatsächlich eine Punkteteilung geben, würde das mit Sicherheit Diskussionen nach sich ziehen. Mats Hummels aber beruhigt die Fans. „Auf Unentschieden zu spielen ist nie unser Ding“, sagt er. Es wäre grob unsportlich, sollte irgendwer solche Gedanken hegen. Aber wenn es in der 91. Minute 1:1 steht, werde ich nicht gegen vier Mann ins Dribbling gehen.“ Auch Löws Assistent Hansi Flick positionierte sich deutlich: „Wir werden den Teufel tun, uns auf einem Unentschieden auszuruhen. Wir wollen gewinnen.“

Fakt ist aber: Trennen sich Deutschland und die USA (je vier Punkte) remis, könnten Portugal und Ghana (je ein Zähler) im anderen Gruppenspiel machen, was sie wollen – sie wären raus! Schumacher hält daher das Aufeinandertreffen für äußerst pikant, er betont, „dass Jürgen Klinsmann und Jogi Löw befreundet sind, ist ja kein Geheimnis…“ Der Ex-DFB-Coach will aber von den ganzen Verschwörungstheorien rund um das Wiedersehen mit dem deutschen Team rein gar nichts wissen. „Wir sind gute Freunde, aber es wird keinen Anruf geben“, so der US-Coach. „Es ist keine Zeit für Freundschaftsanrufe. Wir fahren nach Recife mit dem Selbstvertrauen, um Deutschland zu schlagen. Ich bin zuversichtlich, dass es ein gutes Spiel wird.“

Auf Gijon angesprochen, meinte der 49-Jährige nur: „Das ist ein Teil deutscher Geschichte, nicht der der USA. Wir sind nicht gemacht für Unentschieden. Beide Mannschaften werden da reingehen und wollen die Gruppe gewinnen.“ Das Stichwort Gijon nötigte auch US-Torwart Tim Howard nur ein müdes Lächeln ab. „Das ist eine Menge Mist“, meinte er zu Unterstellungen, dass Amis und Deutsche gemeinsame Sache machen könnten.

Im Hinterkopf bleibt Gijon trotzdem. Zumindest Schumacher hat seinen Frieden mit der Schande geschlossen, gibt allen Kritikern Recht. „Das Geschrei war damals riesig. Aber, ganz ehrlich: Das Spiel war ja auch nicht zum Hinsehen.“ Weltweit haben alle Fans nur einen Wunsch: Bitte keine Wiederholung am Donnerstag! Denn klar ist auch: Mit einem Sieg hätte man sich wieder Selbstvertrauen für die K.o.-Runde geholt – und das könnten Özil & Co. gut gebrauchen.

SIM

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie Ajax Amsterdam gegen Manchester United heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Ajax Amsterdam gegen Manchester United heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig live im TV und Live-Stream
So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig live im TV und Live-Stream
Nina Weiss: Das ist die Frau von Manuel Neuer 
Nina Weiss: Das ist die Frau von Manuel Neuer 
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live

Kommentare