Sieg bei Tottenham Hotspur

Ticker: Doppelpack von Aubameyang - BVB im Viertelfinale

+
Der BVB gewinnt als erste deutsche Mannschaft an der White Hart Lane.

Tottenham - Borussia Dortmund steht im Viertelfinale der Europa League. Nach dem Heimsieg gegen Tottenham gewinnt der BVB auch das Rückspiel in London. Die Partie im Ticker.

Update vom 18. März: Es kommt zum Hammerduell in der Europa League: Im Viertelfinale spielt Borussia Dortmund gegen den FC Liverpool. Der BVB muss gegen seinen alten Trainer Jürgen Klopp ran.

Update vom 18. März: Am heutigen Freitag findet die Auslosung für das Viertelfinale der Europa League statt. Wir haben bereits zusammengefasst, wer die möglichen Gegner des FC Bayern sind und wie Sie die Auslosung live im TV und Live-Stream sehen können. Außerdem bieten wir einen Live-Ticker zur EL-Auslosung.

Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund   1:2 (0:1), Hin: 0:3

Die Aufstellungen

Tottenham Hotspur: Lloris - Trippier, Alderweireld, Wimmer, Davies (12. Rose) - Dier, Mason, Chadli, Alli (69. Carroll) - Lamela (75. Onomah), Son
Spurs-Bank: Vorm, Carter-Vickers, Winks, Kane
Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Sokratis (54. Durm), Subotic, Schmelzer - Ginter, Weigl, Castro - Mkhitaryan (71. Kagawa), Aubameyang, Reus (60. Pulisic)
BVB-Bank: Bürki, Hummels, Sahin, Ramos

Tore: 0:1 Aubameyang (24.), 0:2 Aubameyang (70.), 1:2 Son (73.)

+++ Hier gibt's unseren Spielbericht vom Dortmunder Triumph

Bilder: Schwarz-Gelbe Show des BVB in London

Fazit: Die Schwarz-Gelben waren hier zu keiner Sekunde gefährdet. Dank der beiden Aubameyang-Treffer fällt auch Subotic' Aussetzer nicht ins Gewicht.

Schlusspfiff: Die Partie ist beendet - der BVB steht im Viertelfinale.

90.+1 Minute: Die Spurs kommen nochmal nach vorne, doch der letzte Pass kommt nicht an.

90. Minute: Es gibt zwei Minuten obendrauf.

89. Minute: Noch ein Abschluss von Kagawa, aber auch der Japaner verzieht deutlich.

88. Minute: Carroll versucht es aus 18 Metern in halbrechter Position - die Kugel fliegt aber weit am Tor vorbei.

87. Minute: Die Partie plätschert jetzt so dahin. Aber die Spurs haben es fast geschafft.

84. Minute: Die Schwarz-Gelben lassen den Ball laufen und nehmen so Zeit von er Uhr.

82. Minute: Castro nimmt noch einmal Maß aus der Distanz - drüber.

81. Minute: Die Spurs drängen keineswegs auf den Ausgleich.

79. Minute: Alderweireld senst Kagawa um und sieht dafür die Gelbe Karte.

78. Minute: Nach dem kleinen Gast-Geschenk übernimmt der BVB wieder die Kontrolle.

75. Minute: Auch Pochettino zieht seinen letzten Trumpf. Onomah kommt für den glücklosen Lamela. Also bleibt Torjäger Kane heute komplett draußen.

73. Minute: Tooor für die Spurs! Was macht denn Subotic da. Der Serbe schenkt als letzter Mann die Kugel leichtfertig her. Son sagt danke, umkurvt Weidenfeller und schiebt zum 1:2 ein.

71. Minute: In den Jubel hinein betritt Kagawa das Feld. Dafür muss Mkhitaryan weichen.

70. Minute: Tooooooooooor für den BVB! Aubameyang erhöht auf Zuspiel von Mkhitaryan aus kurzer Distanz. Damit ist auch dieser Sieg eingetütet.

69. Minute:Bei den Spurs kommt nun Chadlki für den blassen Alli.

68. Minute: Dortmund hat wirklich alles unter Kontrolle - auch wenn Rose eine gute Flanke schlägt, die Direktabnahme von Chadli im Zentrum aber geblockt wird.

65. Minute: Castro sieht nach einem taktischen Foul an Lamela Gelb. Vorher war auch Mkhitaryan unsanft vom Ball getrennt worden, doch die Pfeife blieb stumm.

64. Minute: Im Duell auf den Rängen steckt mehr Power. Denn nun kontern die BVB-Anhänger lautstark.

62. Minute: Die Spurs-Fans melden sich noch einmal zu Wort. Aber auch ihnen ist längst klar, dass heute Feierabend ist.

60. Minute: Jetzt darf Pulisic mitmischen. Der US-Amerikaner ersetzt Reus. Das riecht nach Schonung für den bisherigen Kapitän.

58. Minute: Aubameyang ist auf der linken Seite auf und davon, der Schuss aus acht Metern geht aber in Bedrängnis über den Kasten

57. Minute: Langer Ball auf Son, aber der Stürmer kann das Spielgerät nicht kontrollieren und Weidenfeller packt zu.

55. Minute: Tottenham fällt in der Nähe des BVB-Strafrtaums nichts ein. Mason geht nach einem Ballverlust mit offener Sohle gegen Durm zu Werke. Der Schiri pfeift - auch wenn die Spurs-Fans das nicht wahrhaben wollen.

54. Minute: Tuchel nimmt Sokratis runter und schickt Durm auf das Feld. Der Grieche scheint angeschlagen zu sein, geht sofort in die Kabine.

53. Minute: Reus nach einem Patzer von Alderweireld erobert die Kugel in der Nähe des gegnerischen Strafraums, doch der BVB lässt sich alle Zeit beim Ausspielen der Situation und letztlich klären die Spurs.

51. Minute: Weiterhin fällt den Gastgebern wenig ein. Lamela versuch es durchs Zentrum, läuft sich aber fest.

48. Minute: Piszczek zündet auf der rechten Seite den Turbo, spielt dann den Ball flach herein, doch Wimmer fälscht die Hereingabe ab - direkt in die Arme von Lloris.

46. Minute: Die zweite Hälfte läuft.

Pausen-Fazit: Dortmund macht das echt clever. Im Grunde reagieren die Schwarz-Gelben fast nur, haben aber die deutlich besseren Chancen. So geht die Führung auch in Ordnung.

Pausenpfiff: Der Schiri bittet zum Pausentee.

45.+3 Minute: Das muss das 2:0 sein! Mkhitaryan ist allein durch, doch Alderweireld rettet in höchster Not zur Ecke. Der Armenier führt den Standard aus, aber der Kopfball von Subotic am langen Pfosten ist deutlich zu harmlos.

45. Minute: Aufgrund der langen Behandlungszeit von Davies gibt's drei Minuten Nachschlag.

44. Minute: Ginter erobert die Kugel in der gegnerischen Hälfte und gibt ins Zentrum auf Castro - doch dessen Kopfballvorlage auf Mkhitaryan endet in der Spurs-Abwehr.

42. Minute: Oha! Da kommt Son nach Pass von Lamela doch mal durch, doch in Bedrängnis verzieht der Südkoreaner zehn Meter vor dem Tor aus halbrechter Position. Weidenfeller war ihm entgegengestürmt und hatte geschickt den Winkel verkürzt.

41. Minute: Reus initiiert einen Konter, doch sein Pass auf Aubameyang wird gerade noch abgefangen.

39. Minute: Piszczek zieht an der eigenen Torauslinie ein Foul - dafür gibt's Pfiffe von den Spurs-Fans. Tja, in England lieben sie eher die harten Kerle. Aber was juckt's den Polen? Er bekommt den Freistoß.

37. Minute: Deutlich heißer geht's auf anderen Plätzen zu. Manchester United führt mittlerweile gegen Liverpool um Ex-BVB-Coach Klopp mit 1:0. Noch ein Tor und die Red Eevils hätten die 0:2-Pleite aus dem Hinspiel ausgeglichen.

35. Minute: Das hätte gefährlich werden können! Lamela flankt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld aus den langen Pfosten. Subotic klärt gerade noch vor Alderweireld. Sauber, Neven!

32. Minute: Die Luft ist jetzt etwas raus. Die Spurs wollen sich wohl auch kein Bein ausreißen, hoffen sie doch immer noch auf die erste Meisterschaft in England seit mehr als 50 Jahren. Da scheint die Europa League fast lästig zu sein.

29. Minute: Jetzt singen vor allem die Gäste-Fans. Aus gutem Grund: Das Viertelfinal-Ticket scheint gebucht zu sein.

27. Minute: Das Spiel wird offener - zunächst muss Weidenfeller an der Strafraumgrenze einschreiten. Dann stoppt Alderweireld Aubameyang in der anderen Box in höchster Not. Vorher hatte sich Wimmer leicht vernaschen lassen.

26. Minute: Lamela kassiert die erste Verwarnung der Partie, weil er Schmelzer im Zweikampf den Ellbogen gegen das Kinn drückt.

25. Minute: Jetzt müssten die Spurs schon fünf Treffer erzielen. 

24. Minute: Toooooooor für den BVB! Da zappelt die Kugel im Netz. Aubameyang bekommt den Ball gut 20 Meter vor dem Tor und hat zu viel Platz. Der Gabuner nimmt aus halblinker Position Maß und das Spielgerät schlägt neben dem rechten Pfosten ein - Lloris fliegt vergebens.

22. Minute: Wieder der Linksverteidiger, der die Außenbahn belebt, doch seine Flanke wird entschärft. Nach einer Hereingabe von der anderen Seite gibt's Ecke. Dier köpft am kurzen Pfosten knapp vorbei.

21. Minute: Rose bringt den Ball von der linken Seite flach herein, doch Sokratis streckt sein Bein aus und behauptet sich im Duell mit Son.

20. Minute: Der BVB wird mutiger. Der erwartete Sturmlauf der Gastgeber bleibt bislang aus.

19. Minute: Reus bringt eine Freistoß-Flanke von der linken Seite in den Strafraum, doch die Hereingabe gerät viel zu kurz - keinerlei Gefahr.

16. Minute: Bislang kontrollieren die Schwarz-Gelben das Geschehen nahezu problemlos. Die Spurs-Versuche verpuffen schon weit vor dem Strafraum.

14. Minute: Schmelzer schickt Mkhitaryan in den Strafraum. Dort legt der Armenier auf Reus ab, doch dessen Schuss aus elf Metern in halblinker Position lässt nur das Außennetz erzittern.

13. Minute: Die Gäste agieren abwartend, schalten bei Ballgewinn aber blitzschnell um.

12. Minute: Für Davies ist wohl doch Schluss. Der Waliser setzt sich auf den Rasen, ist nach dem Zusammenprall doch zu sehr angeknockt. Unter Beifall verlässt er den Rasen und macht Platz für Rose.

8. Minute: Es scheint weiterzugehen für Davies. Er geht eigenständig vom Feld, um sich ordnungsgemäß zurückzumelden.

6. Minute: Lloris räumt seinen Vordermann Davies ab, als der Spurs-Keeper eine Reus-Flanke abfängt. Der Verteidiger muss behandelt werden.

5. Minute: Die Fans singen hier ohne Pause. Und Szenenapplaus gibt's auch schon - dabei passiert wenig.

3. Minute: Die Gastgeber sind erstmal auf Ballkontrolle bedacht, doch der BVB ist von der ersten Sekunden an auf der Jagd.

1. Minute: Das Spiel läuft, der BVB hat den Ball.

+++ Mit Wimmer und Son stehen zwei Ex-Bundesliga-Profis in der Startelf der Londoner. Der österreichische Verteidiger kam vom 1. FC Köln, der südkoreanische Stürmer spielte zuvor beim HSV und in Leverkusen. 

+++ Bei den Gastgebern sitzt Torjäger Kane erneut nur auf der Bank.

+++ Die Aufstellung des BVB ist da! In der Innenverteidigung setzt Trainer Thomas Tuchel auf Subotic und Sokratis. Hummels bleibt ebenso auf der Bank wie Durm.

+++ Ein herzliches Hallo und Willkommen zu unserem Live-Ticker zum Achtelfinal-Rückspiel zwischen Tottenham Hotspur und Borussia Dortmund. Anstoß in der White Hart Lane ist am Donnerstag um 21.05 Uhr. Bei uns verpassen Sie nichts!

Tottenham Hotspur gegen Borussia Dortmund -  Der Vorbericht

Es war beeindruckend, was Borussia Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Tottenham Hotspur zeigte. Pierre-Emerick Aubameyang (30. Minute) und Nationalspieler Marco Reus per Doppelpack (61./70.) hatten für die Borussia eingenetzt und den Schwarz-Gelben somit durch das 3:0 ein gutes Polster für das Rückspiel verschafft.

Der Favorit in diesem Duell ist also klar - dennoch ist Vorsicht geboten. "Insgesamt ist es eine sehr gute Ausgangslage. Aber wir sind noch nicht durch. Tottenham wird sich im Rückspiel anders präsentieren", warnte Sportdirektor Michael Zorc vor der Mannschaft von Tottenham-Teammanager Mauricio Pochettino. Eine ordentliche Portion Selbstvertrauen hat der Tabellenzweite der Bundesliga dank der elf Siege in 13 Pflichtspielen in diesem Jahr aber trotzdem. "Wir freuen uns auf das Stadion, und wir spielen aufs erste Tor", sagte Erik Durm.

Verzichten muss der BVB an der berühmt-berüchtigten White Hart Lane auf Sven Bender (Zerrung) und Ilkay Gündogan. Zwar war Güdogan nach einem Schlag auf den Fuß am Dienstag schon wieder ins Training eingestiegen - doch Coach Thomas Tuchel gönnt dem 25-Jährigen lieber noch eine Schonfrist. Anpfiff ist am Donnerstag um 21.05 Uhr - wie Sie das Spiel Tottenham gegen Dortmund  live sehen können, erfahren Sie im TV-Guide.

auch interessant

Meistgelesen

Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit
Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit
So endete Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
So endete Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Guardiola selbstkritisch: "Vielleicht bin ich nicht gut genug"
Guardiola selbstkritisch: "Vielleicht bin ich nicht gut genug"

Kommentare