Partie gegen Liverpool nach Wembley verlegt

Sicherheitsmängel am neuen Stadion: Tottenham muss Umzug verschieben - auch NFL betroffen

So soll die "New White Hart Lane" der Tottenham Hotspur bei vollem Betrieb aussehen.
+
So soll die "New White Hart Lane" der Tottenham Hotspur bei vollem Betrieb aussehen.

Eigentlich wollten die Tottenham Hotspur ihr erstes Heimspiel im neuen Stadion Mitte September austragen, doch daraus wird nichts. Der Grund: Sicherheitsmängel.

London - Der englische Erstligist Tottenham Hotspur kann nicht wie geplant Mitte September seine Premiere im neuen Stadion feiern. Wie die Londoner am Montag mitteilten, sorgen "Probleme mit dem kritischen Sicherheitssystem" für erhebliche Verzögerungen. Ursprünglich sollte die Partie am 15. September gegen den FC Liverpool in der 61.000 Zuschauer fassenden "New White Hart Lane" stattfinden. Doch wegen der Panne wird dieses Spiel in Wembley ausgetragen.

Auch die NFL ist von der Verzögerung betroffen: Das Gastspiel der US-Football-Liga zwischen den Seattle Seahawks und den Oakland Raiders am 14. Oktober wird ebenfalls in der Ausweichspielstätte ausgetragen.

Vor rund einem Monat hatten die Tottenham Hotspur einen Video-Rundgang durch ihre künftige Heimat auf Facebook präsentiert. Die neue Arena wurde auf dem Areal der alten rund 36.000 Zuschauer fassenden „White Hart Lane“ errichtet, die seit 2017 abgerissen wurde.

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mario Götze: Flirt mit dem FC Bayern! Jetzt erklärt Flick die Anrufe beim WM-Helden
Mario Götze: Flirt mit dem FC Bayern! Jetzt erklärt Flick die Anrufe beim WM-Helden
Irre Blamage im TV: Sport-Expertin Katrin Müller-Hohenstein hat bei kultiger Fußball-Frage keine Ahnung
Irre Blamage im TV: Sport-Expertin Katrin Müller-Hohenstein hat bei kultiger Fußball-Frage keine Ahnung
Schalke 04: Trainer David Wagner vor dem Aus! Mega-Kandidaten auf der Nachfolger-Liste
Schalke 04: Trainer David Wagner vor dem Aus! Mega-Kandidaten auf der Nachfolger-Liste
Corona-Hammer: Ibrahimovic positiv getestet - Schwede meldet sich prompt auf Twitter
Corona-Hammer: Ibrahimovic positiv getestet - Schwede meldet sich prompt auf Twitter

Kommentare