Internationale Fußball-Transfers

Transferfenster im Ausland: Wechsel-Perioden in Ländern wie England, Spanien, Italien im Überblick

Internationale Spielertransfers – diese Zeiträume müssen für Klub-Wechsel eingehalten werden
+
Internationale Spielertransfers – diese Zeiträume müssen für Klub-Wechsel eingehalten werden

Die internationalen Transferfenster unterscheiden sich teilweise erheblich. Nur wer die im Ausland geltenden Fristen kennt, behält den Überblick.

  • Jede Liga verfügt über genau zwei Transferfenster.
  • Transferfenster richten sich nach den Saisons – doch die fallen abhängig vom Land unterschiedlich aus.
  • In Europa haben die Ligen ihre Transferfenster weitestgehend synchronisiert.

Der Weltfußballverband FIFA verlangt von allen Ligasystemen, dass sie genau zwei Transferfenster im Jahr einrichten: Das erste mit einer Dauer von bis zu zwölf Wochen befindet sich zwischen den einzelnen Spielzeiten. Die zweite Wechselperiode darf bis zu vier Wochen lang sein und findet zwischen Hin- und Rückrunde statt.

Transferfenster im Ausland: Deswegen sind die Wechselperioden so entscheidend

Die Transferfenster orientieren sich immer daran, wann die Ligasaison startet – das unterscheidet sich jedoch international zum Teil erheblich. Die europäischen Fußballverbände unter der UEFA haben ihre Wechselperioden weitestgehend aufeinander abgestimmt. So erleichtern sie sowohl Klubs als auch Spielern internationale Transfers. Gleichzeitig verringern sie so die Möglichkeiten für Wechsel während einer laufenden Saison ins Ausland.

Ausschlaggebend ist das Transferfenster immer jeweils für das Land, in dem es gilt: Es beschränkt Vereine, wenn es darum geht, neue Spieler zu verpflichten. Ein Weggang eines Fußballers in ein anderes Land mit gerade offenem Transferfenster ist aber jederzeit möglich, auch wenn das Transferfenster im eigenen Land gerade geschlossen ist. Der ursprüngliche Verein kann dann aber keinen Ersatz verpflichten. Daher bemühen sich die großen Ligen weltweit, um eine gute Abstimmung ihrer Transferfenster.

Transferfenster im Ausland: Die europäischen Transferfenster im Sommer und zur Saisonmitte

Innerhalb des Fußballverbands UEFA, welcher den innereuropäischen Fußball reguliert, haben die meisten Ligen ihre Transferfenster aufeinander abgestimmt – welche Vereine konkret dazugehören, verrät ein Blick über Google Maps. Die Wechselperiode zwischen den Saisons in den meisten Ländern am 1. Juli und endet am 31. August. Vor allem was das Ende der Frist angeht, gibt es aber Abweichungen nach vorne oder hinten. Mehr Einheit zeigen die verschiedenen Ligen im Winter: Das zweite Transferfenster dauert auch fast überall im Ausland vom 1. bis zum 31. Januar.

Eine wichtige Ausnahme in Europa bilden die Transferfenster der skandinavischen Länder: Um das Tageslicht besser ausnutzen zu können, beginnt die Saison dort in der Regel im Januar zum Jahresbeginn. Dementsprechend steht den dortigen Ligen im Sommer vor der Rückrunde nur eine vierwöchige Transferperiode zu. Ein Antrag auf eine Sonderregelung für diese Situation wurde von der FIFA bisher abgelehnt. Dementsprechend haben Vereine in Norwegen oder Schweden im Sommer weniger, im Winter aber länger Zeit, um Spieler aus dem Ausland zu verpflichten.

Transferfenster im Ausland: Die wichtigsten Fristen europäischer Ligen im Überblick

Die genauen Daten der einzelnen Transferfenster variieren durch die unterschiedlichen Wochentage jedes Jahr.

Länder

1. Transferfenster

2. Transferfenster

Deutschland: Bundesliga

1. Juli - 31. August

1. Januar - 31. Januar

Frankreich: Ligue 1

Mitte Juni - 2. September

1. Januar - 31. Januar

Italien: Seria A

1. Juli - 2. September

1. Januar - 31. Januar

Spanien: La Liga

1. Juli - 2. September

1. Januar - 31. Januar

England: Premier League

1. Juli - Mitte August

1. Januar - 31. Januar

Portugal: Liga NOS

1. Juli - 1. September

1. Januar - 2. Februar

Norwegen, Schweden

1. August - 31. August

1. Januar - 31. März

Türkei: Süper Lig

Anfang Juni - 31. August

4. Januar - 31. Januar

Russland: Premier Liga

Mitte Juni - 1. September

22. Januar - 21. Februar

Transferfenster im Ausland: Die wichtigsten Fristen in Asien und Amerika

Da die Saisonstarts sich außerhalb Europas stärker unterscheiden, gilt das auch für die Transferfenster.

Länder

1. Transferfenster

2. Transferfenster

Japan

15. Juli - 14. August

4. Januar - 27. März

China

1. Juli - 31. Juli

1. Januar - 28. Februar

Saudi-Arabien

12. Juni - 31. August

1. Januar - 31. Januar

Vereinigte Arabische Emirate

9. Juli - 30. September

7. Januar - 3. Februar

USA

10. Juli - 8. August

12. Februar - 5. Mai

Mexiko

14. Juni - 5. September

1. Januar - 31. Januar

Brasilien

1. Juli - 31. Juli

Mitte Januar - Mitte April

Argentinien

1. Juli - 24. September

20. Januar - 19. Februar

Australien

Ende Juli - Mitte Oktober

3. Januar - 31. Januar

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare