Ex-Trainer dachte an klärendes Gespräch

Tuchel bricht Schweigen: So lief mein Rauswurf beim BVB

+
Thomas Tuchel.

Lange hat Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel zu seinem Rausschmiss bei der Borussia geschwiegen. Jetzt äußert er sich erstmals zu dem Rauswurf und seinem Privatleben.

Dortmund - Seit gut drei Monaten ist Thomas Tuchel nicht mehr Trainer bei Borussia Dortmund. Jetzt hat sich der 44-Jährige erstmals seit seinem Rauswurf trotz des DFB-Pokal-Sieges geäußert. In der Dienstagausgabe des ZEITmagazin MANN beschreibt Tuchel seine letzten Augenblicke bei den Westfalen: "Der Termin war in einem Hotel, nicht auf dem Vereinsgelände, wer weiß, dachte ich, vielleicht gibt’s ein gemeinsames Essen und ein klärendes Gespräch".

Doch bereits nach einer guten Viertelstunde war das Gespräch bereits beendet, der gebürtige Schwabe war nicht mehr Trainer bei den Schwarz-Gelben. Die von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc genannten Gründe waren keine sportlichen. "Wenn starke Persönlichkeiten aufeinandertreffen, entsteht Reibung", so Tuchel. "Da bin ich keineswegs immer das Opfer, um Gottes willen", gab Tuchel zu.

"Bleiben erst einmal in Dortmund"

Insgesamt blickt der Coach mit positiven Gefühlen auf seine zweijährige Amtszeit bei der Borussia zurück. "Mir ist schon klar: Wären wir nicht Pokalsieger geworden und nicht Dritter in der Liga, hätte es für mich schlechter ausgehen können."

Schuhstreich im Video: Tuchel ärgert Aubameyang

Aktuell wohnt Tuchel mit seiner Familie noch in Dortmund, wo er sich wohl fühlt: "Wir haben hier enge Freunde kennengelernt, wir haben ein schönes Haus gefunden, und außerdem freuen sich unsere Töchter seit einem halben Jahr darauf, im Herbst in dieselbe Klasse zu gehen.“ Aus diesem Grund, so Tuchel, „bleiben wir mit der Familie erst einmal in Dortmund“.

Mehr zum BVB gibt es bei den Kollegen von wa.de. Das Portal ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Video: Glomex

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga: So endete Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund 
Bundesliga: So endete Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund 
Schlägerei mit Großkreutz: „Dass die mit zehn Mann draufgehen, ist es mir einfach wert“
Schlägerei mit Großkreutz: „Dass die mit zehn Mann draufgehen, ist es mir einfach wert“
Pep in Not? Manchester City vor Aus in der Champions League - Das sind die Gründe
Pep in Not? Manchester City vor Aus in der Champions League - Das sind die Gründe
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat Anfrage vom Playboy - so reagiert sie
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat Anfrage vom Playboy - so reagiert sie

Kommentare