Türkei und Österreich mit Zittersiegen - Doppelpack von van Buyten

+
Wayne Rooney

Berlin - Auch ein Doppelpack von Belgiens Bayern-Profi Daniel van Buyten in der Türkei hat der deutschen Fußball-Nationalmannschaft keine Schützenhilfe in der EM-Qualifikation beschert.

Die Türken gewannen am Dienstag 3:2 (0:1) und feierten vor dem Gastspiel am 8. Oktober in Berlin damit ihren zweiten Erfolg im zweiten Spiel. Österreich schrammte beim 2:0 (0:0) über Kasachstan in der Nachspielzeit an einer Blamage vorbei. Roland Linz und Erwin Hoffer erlösten die Hausherren in Salzburg.

Auch Frankreich und der neue Trainer Laurent Blanc durften nach dem 2:0 (0:0) in Bosnien-Herzegowina aufatmen. Karim Benzema (72.) und Florent Malouda (78.) sorgten nach der 0:1-Pleite gegen Weißrussland für den ersten Erfolg in der Qualifikation.

In Istanbul rettete Arda Turan der Türkei in der 78. Minute den Erfolg. Die Belgier knüpften vier Tage nach dem 0:1 gegen die DFB-Elf zunächst an ihre gute Leistung von Brüssel an. Van Buyten brachte die “Roten Teufel“ (28.) in Führung, Club-Kollege Hamit Altintop (48.) glich aus. Eine Gelb-Rote Karte für den früheren Hamburger Vincent Kompany (64.) nutzte Semih Sentürk (66.) sofort, van Buyten (69.) köpfte postwendend zum Ausgleich ein, ehe noch Turan traf.

Mann des Abends war indes Wayne Rooney: Nach elf Spielen und fast einem Jahr ohne Tor für England leitete der Star-Angreifer den 3:1- (1:0)-Sieg in der Schweiz ein. Gegen die Eidgenossen von Trainer Ottmar Hitzfeld traf Rooney in Basel schon nach zehn Minuten und brachte die “Three Lions“ nach dem souveränen 4:0 über Bulgarien auf Erfolgskurs. Der Angreifer von Manchester United hatte neben seinen sportlichen Problemen zuletzt mit Schlagzeilen aus seinem Privatleben für viel Aufsehen gesorgt. Adam Johnson (69.) und Darren Bent (89.) machten nach Gelb-Rot für Stephan Lichtsteiner (65.) alles klar. Xerhan Shaqiris Anschlusstor (71.) war zu wenig für die Schweizer.

Die schönsten Fußballer der Welt - oben ohne!

Frauen schauen beim Fußball auch deswegen (aber natürlich nicht nur) gerne zu, weil so viele schöne Fußballer über den Platz laufen. Sehen Sie hier die schönsten Kicker mit freiem Oberkörper. (Foto: Jeff Strasser). © Getty
Cristiano Ronaldo ist ein Frauenschwarm - und er modelt für Armani © dpa
Fredrik Ljungberg schätzen weibliche Fans nicht nur für sein Spiel, sondern auch für seinen Körper © Calvin Klein / dpa
Frauenschwarm David Beckham hatte schon früher einen tollen Körper © dpa
Und der wurde mit fortschreitender Karriere sicher nicht unansehnlicher © AP
Hier lässt sich Beckham "untersuchen" © Getty
So jubelte Bastian Schweinsteiger beim "Sommermärchen" © dpa
Cory Gibbs kennen wohl nur absolute Experten. © Getty
Aber die schönen Fotos des US-Boys, damals für den FC St. Pauli aktiv, möchten wir Ihnen nicht vorenthalten © Getty
Fernando Torres macht mit seinen Sommersprossen und dem süßen Bubi-Gesicht einiges her - doch sein Trikot zieht er öffentlich selten aus. Hier ein klitzekleiner Einblick auf seine Bauchmuskeln © Getty
Gestählt und tätowiert: Der Oberkörper von Youngster Timo Gebhart, damals bei TSV 1860 © Getty
Auch muskulös, auch tätowiert: Jermaine Jones © Getty
Weltstar mit Muskeln: John Terry © Getty
Auch Bastian Schweinsteiger tut einiges für seinen Körper - das sieht man! © Getty
Sixpack-Alarm: Sergio Ramos © Getty
Noch mehr Sixpack-Alarm: Cristiano Ronaldo zeigt gerne, was er hat. © Getty
Etwas Farbe würde Nationalspieler René Adler vielleicht ganz gut tun © Getty
Das gilt auch für Josip Simunic © Getty
Sexy: Anderson © Getty
Zé Roberto hat einen der beeindruckendsten Körper der Fußball-Welt © Getty
Weltstar von der Elfenbeinküste: Didier Drogba © dpa
Typ Bulle: Marcelo Bordon © dpa
Bei Carles Puyol sieht man jeden Muskel einzeln. © dpa
Na na, Marco Pantelic! Bitte nicht ZU viel zeigen. Die Hose bleibt an, ja? Schließlich geht es hier um Oberkörper © dpa
Auch bei Didier Drogba scheint gleich was zu verrutschen © dpa
Griechischer Adonis: Ioannis Amanatidis © dpa
Klein, aber oho: Diego © dpa
Ein Werbeplakat mit Manuele Blasi, Fabio Cannavaro, Gennaro Gattuso, Andrea Pirlo und Gianluca Zambrotta hängt in Italien © dpa
Zauberfuß und Zauberkörper: Luis Figo © dpa
Charakterkopf Zinedine Zidane tauscht mit Luis Figo Trikots. © dpa
Auch der Körper von Ronaldinho kann sich sehen lassen © dpa
Brasilianer tun einiges für ihren Body - so auch Marcelino © dpa
Für Freunde opulenter Brustbehaarung: Wayne Rooney © dpa
Legendär: Antonio Cassanos Unterhosen-Jubel bei der EM 2008 © dpa
Zum Schluss noch einmal die beiden Frauenlieblinge schlechthin: David Beckham © dpa
Und Cristiano Ronaldo! © AP
Mehr Ronaldo - zum Genießen! © Getty
Mehr Ronaldo - zum Genießen! © AP
Mehr Ronaldo - zum Genießen! © dpa
Mehr Ronaldo - zum Genießen! © dpa
Daumen hoch! © dpa

Bangen muss dagegen Portugal, das nach dem blamablen 4:4 gegen Zypern mit 0:1 (0:1) in Norwegen verlor. Erik Huseklepp (21.) stürzte die Portugiesen noch tiefer in die Krise. Vizeweltmeister Niederlande konnte sich beim 2:1 (2:1) über Finnland erneut bei Klaas-Jan Huntelaar bedanken. Der Torjäger, der an diesem Mittwoch bei Schalke 04 vorgestellt wird, erzielte in der 7. und per Elfmeter in der 16. Minute beide Treffer und hat schon fünf Tore in der EM-Qualifikation erzielt. Der Hannoveraner Mikael Forssell (18.) verkürzte sofort für die Finnen, denen der gesperrte Leverkusener Sami Hyypiä fehlte. Italien kam zu einem 5:0 (3:0)-Pflichtsieg über die Färöer-Inseln. Die vom deutschen Coach Bernd Stange betreuten Weißrussen mussten sich nach dem Coup in Frankreich mit einem 0:0 gegen Rumänien begnügen. Schottland kam in Glasgow erst in der siebten Minute der Nachspielzeit durch Stephen McManus zu einem glücklichen 2:1 (0:0) gegen Fußball-Zwerg Liechtenstein. Einen empfindlichen Rückschlag mussten Russland und der neue Auswahltrainer Dick Advocaat mit der 0:1 (0:1)-Heimpleite gegen die Slowakei in Moskau hinnehmen. Für den umjubelten zweiten Sieg des WM-Achtelfinalisten im zweiten Spiel sorgte Miroslav Stoch (27.). Bulgariens Trainer Stanimir Stoilow trat nach der 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen Montenegro zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“
Emotionale Reaktion zur Coronavirus-Krise - Klopp im Video: „Habe sofort angefangen zu weinen“
Ein Hauch Normalität: Fußballer jubeln auf virtuellen Rasen
Ein Hauch Normalität: Fußballer jubeln auf virtuellen Rasen
S04-Kapitän mit überragenden Statistiken: Deswegen ist Omar Mascarell so wichtig
S04-Kapitän mit überragenden Statistiken: Deswegen ist Omar Mascarell so wichtig

Kommentare