Deutschland - USA im ZDF

TV-Kritik: Feuchtgestalten in Raincife

+
Bedröppelt: Katrin Müller-Regnet’s rein.

München - Reden bringt Segen. Unter diesem Motto übertrug das ZDF eine der wichtigsten Wassersportveranstaltungen der jüngeren Vergangenheit, das entscheidende Rennen des Deutschland-Elfers gegen den Klinsi-Kutter - die TV-Kritik.

Mit den Feuchtgestalten Oliver Welle und Oliver Kahn war das Zweite gut vor dem Badengehen geschützt und legte eine recht flüssige Übertragung hin, die teilweise an den guten alten „Scheibenwischer“ erinnerte. Spannend war’s bis zum Schluss, weiß doch der Amerikaner: „It ain’t over till the wet Lady sings.“ Wir verraten, wer das Wasser geteilt hat, und wer absoff.

Wer boot eine starke Leistung? Auf jeden Fall die beiden Ollis. Während eines zweistündigen Vorlaufs kann man viel Überflüssiges schwatzen. Ging aber. Kahn erinnerte sehr lebendig an den Beginn der US-Geschichte, als Franz ­Beckenbauer bei Cosmos New York spielte und nebenbei mit Abraham „Pelé“ Lincoln sowie Giorgio Chinaglia die Sklavenbefreiung vorantrieb. Als der Drucktitan die Jogi-Aufstellung erraten sollte, forderte ihn sein Moderator auf: „Spiel mal Menschenschach!“ Die beiden waren sich einig, dass der Bundesrainer alles im Griff hat. Eine Absprache zwischen Jogi und Klinsi nach dem großen Regen (War-Schauer-Pakt) hielten die Ollis für ausgeschlossen.

Was war mit dem Bus? Viele hatten Angst, dass sich das Kult-Vehikel wegen der extrem hohen Luftfeuchtigkeit in Raincife gar nicht erst bis zum Stadion durchschlagen kann. Dann kamen auch noch die Amerikaner zuerst an, die sich seit Elvis („Bus i denn zum Städtele hinaus?“) viel besser mit dem Busfahren auskennen. Doch um 16.44 Uhr atmete die Nation auf. Welke signalisierte Entwarnung: „Da isse doch, die Busankunft! Das ist live!“ Und er legte nach: „Wir haben schon viele unwichtige Busse gezeigt, aber der ist wichtig.“ Prächtig, wie die beiden den Bus-Fetischismus von ARD und ZDF verulkten. Der rechte Olli (von Ihnen aus gesehen) analysierte die Körpersprache beim Aussteigen: „Entschlossenheit bei Philipp!“ Und der linke Olli wunderte sich: „Erstaunlich, was Du da rausliest. Für mich sind einfach Menschen aus einem Bus gekommen.“ Wunderbar, die beiden Synchron-Schlimmen. So macht man das.

Ist „Katrin Müller-Regnet’s rein“ wieder trocken? Das wird Tage dauern. Schätzelein guckte ganz bedröppelt aus ihrem Paletot. Dieses Sauwetter kennt sie nicht aus ihrem heimischen Urwald. Die ZDF-Fregatte spielte diesmal nur eine Nebenrolle, durfte aber immerhin Bierhoff sprechen, der von der „Globalisation“ verzählte. Darin erkennt man ihn, den sympathischen BWLer.

Was macht Oliver Schmidt beruflich? Man rätselt. Es kann nichts mit Kommentieren zu tun haben. Der trockene Typ ruderte gewaltig im Regen. Das Nullnull unter den Reportern nannte die Amerikaner konsequent „Amis“ und hatte irgendwas läuten gehört vom „abkippenden Sechser“. Dieses Halbwissen brachte Schmidt ausführlich an den Mann. Thomas Müller taufte er „Raumdeuter und Raumgleiter“. Und zum deutschen Spiel fiel ihm ein: „Die Varianten fluppen jetzt.“ Zur Hölle, wo war eigentlich Béla Réthy? Hinweg geschwemmt? Man hat uns Béla genommen! Ey, ZDF: Wir haben’s doch nicht so gemeint!!! Wir schimpfen nie mehr über Béla Réthy, versprochen! Okay, wir erfahren gerade: Am Freitag war Weltdrogentag. Das erklärt manches. Fantastisches Fazit: Keine zweite Schande von Gijon. Damals ging’s ja 1:0 aus, im Gegensatz zu diesmal.

Jörg Heinrich

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

13,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l mit Deckel</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l …

26,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l mit Deckel
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

15,80 €
Honigschlehe
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare