Viel Gerede und verzögerte Kommentare

TV-Kritik: Simon faselt, faselt er nicht?

+
ARD-Team Beckmann, Lehmann, Scholl: Jede Menge Time totschlagen.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich hat sich am Dienstagabend die Länderspiel-Übertragung angeschaut und vergleicht die oft überflüssigen Kommentare mit denen der Radio-Übertragung.

Sie haben geredet, geredet und geredet, haben sie nicht? Weil die Queen erst um 20 Uhr Ortszeit mit dem Corgie-Reiten fertig war, mussten ARD-Schmuser Reimgold Beckmann und Alt-Trainer Mehmet Scholl gestern vor dem Freundschaftstestspiel gegen England jede Menge Time totschlagen. Man musste fast Angst haben, sie reden sich wund. Später kam auch noch Steffen Simon dazu und faselte, faselte er nicht?

Aber one after the other. Worüber redet man vor einem Spiel, in dem es um nix geht? Die Zeitmörder zogen alle Register. Beckie begrüßte uns Zuseher aus Wembley, das „bei jedem ein ganz besonderes Erinnerungskino entfacht“ und das „anders riecht und schmeckt“ (Scholli). Also zum Beispiel ganz anders als ein saures Lüngerl. Danach sang Uwe Seeler ein Lied und erzählte vom Krieg. Der liebe Mehmet parodierte Kalle, berichtete vom „Ende des Tages“ und enthüllte: „Es gibt keine Kleinen mehr“, außer den weniger Großen. Erinnerungskinobetreiber Beckmann schwallte von „Teutschland“. Und als Scholl entkräftet aufgab, erklärte Jens Lehmann als Zweitexperte nochmal von vorn, was Mehmet davor schon erklärt hat.

Wembley bleibt deutsches Pflaster! Bilder vom Sieg gegen England

 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © AFP
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa
 Deutschlands Fußball-Nationalelf  hat erneut einen Prestige-Erfolg in England gefeiert. Die  Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann mit 1:0 (1:0) und  feierte damit zum sechsten Mal in Folge seit 1975 im Londoner  Wembley-Stadion. Den Siegtreffer erzielte ausgerechnet Abwehrchef  Per Mertesacker (39.) vom FC Arsenal, der die DFB-Elf in seiner  Wahlheimat als Kapitän aufs Feld führen durfte. © dpa

You see, es zog sich. Wenn der eilige Rasen von Wembley nicht zum Anpfiff gedrängt hätte, hätte alles noch longer gedauert. Schließlich übernahm Simon, der Bla-bla-Postel, der sich leider nur unzureichend vom alten Cliff-Richard-Feger „We Don’t Talk Anymore“ inspirieren ließ und der das neue Wort „umgewämst” für eine dreckige Sense erfand. Über Andreas Möller wusste er: „Der Mann, der 1996 England erschoss.“ Und London machte er zur „Heimatstadt“ von Merte. Gut, dass es Alternativen gibt. Wenn Sie bereits über einen digitalen Farbfernsehapparat verfügen, können Sie neuerdings vom Simon-Ton zum Radioton umschalten. Das ist ein Spezial-Service für Sehgeschädigte, den Sie aber auch nutzen sollten, wenn Sie noch prächtig sehen. Denn auch Ihre Ohren verdienen Liebe.

Mit der Radio-App von Sport1.fm ist es noch lustiger. Hier kommentiert Michael Birk dem Livebild 40 Sekunden hinterher. Wenn Simon wieder Unfug erzählt, können Sie in Ruhe auf die App umschalten und nachhören, was wirklich passiert ist. Das ist great, ist es nicht? Steffen „Shut up“ Simon multimedial umgewämst – sagen Sie bloß nichts mehr gegen moderne Technik!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream

Kommentare