tz-Experten-Kolumne

Kohler: "Elf Freunde - das gilt nicht mehr"

+
Jürgen Kohler holte 1990 mit Deutschland den WM-Titel.

München - Am Mittwoch trifft sich der vorläufige Kader der deutschen Nationalmannschaft in Südtirol, um sich auf die WM 2014 vorzubereiten. In der tz-Experten-Kolumne erinnert sich Weltmeister Jürgen Kohler an 1990 zurück.

Die Nationalmannschaft bereitet sich in Südtirol auf die WM vor – wie wir 1990 auch. Wir wurden damals auch abgeschottet, aber nicht so extrem wie die Nationalspieler von heute. Ein paar Freiheiten hatten wir damals schon noch. Ich konnte zum Beispiel noch in Ruhe auf dem Balkon sitzen, ohne sofort von Fotografen abgeschossen zu werden. Und beim Training waren die Fans natürlich immer dabei, der Platz war frei zugänglich für die Zuschauer.

Dass das mittlerweile nicht mehr so ist, ist ja irgendwie auch verständlich. Wenn früher mal zwei Spieler im Training aneinandergeraten sind, dann wurde da kein großer Hype draus gemacht. Heute steht die Szene zwei Minuten später schon im Internet. Das Medieninteresse ist einfach unheimlich gewachsen. Zwar ist Südtirol eine schöne Region, aber eigentlich ist es egal, wo man sich auf das Turnier vorbereitet. Wichtig ist es einzig und allein, Grundlagen für eine erfolgreiche WM zu legen. Ich weiß nicht, ob man dafür gleich eine Oase aufbauen muss.

tz-Besuch in Jogi Löws WM-Quartier: Bilder

tz-Besuch in Jogi Löws WM-Quartier: Bilder

Wenn man vor dem Trainingslager kein Team ist, dann wird man es in Südtirol auch nicht. Und das Sprichwort „Elf Freunde müsst ihr sein“ gilt so auch nicht mehr. Das war vielleicht 1954 noch der Fall. Bei einer Weltmeisterschaft will jeder spielen, da herrscht im Kader große Konkurrenz. Man muss lernen, gemeinsam Erfolg zu haben, alleine gewinnst du nämlich nichts. Du spielst Fußball, um Titel zu gewinnen. Dafür müssen die Jungs zusammenstehen und jeder muss seine beste Leistung bringen. Dann können wir auch Weltmeister werden. Für mich sind wir der Favorit auf den Titel, denn spielerisch haben wir die wohl beste Nationalmannschaft, die es je gab. Jetzt muss sich das Team so gut vorbereiten, dass es auf den Punkt voll konzentriert ist und in Brasilien Top-Leistungen abruft. Wenn es das nicht schafft, wird es scheitern.

WM 2014: Der Spielplan als PDF-Download

Von Jürgen Kohler, Weltmeister 1990

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mainzer Angreifer Onisiwo kugelt sich Schulter aus
Mainzer Angreifer Onisiwo kugelt sich Schulter aus
Norwegen siegt - Ødegaard beendet deutsche U21-Serie
Norwegen siegt - Ødegaard beendet deutsche U21-Serie
Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu
Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer

Kommentare