tz-Experten-Kolumne

Berthold fordert: Gebt Schmelzer eine Chance!

+
Thomas Berthold, Weltmeister und Italien-Legionär.

München - Weltmeister und Italien-Legionär Thomas Berthold analysiert in der tz-Experten-Kolumne die Leistung der DFB-Elf gegen England und blickt auf das Italien-Spiel voraus. Vor allem auf der Linksverteidigerposition sieht er Handlungsbedarf.

Ich weiß nicht, ob man aus diesem Länderspiel gegen England allzu viele Schlüsse ziehen sollte. Ein paar Erkenntnisse gilt es allerdings schon festzuhalten. Erstens: Ohne Tempo und Aggressivität in den Zweikämpfen, ohne diesen letzten Biss, siehst du gegen motivierte Gegner wie England alt aus. Zweitens: Ohne Boateng und Hummels ist die Innenverteidigung der Nationalmannschaft nur sehr bedingt konkurrenzfähig. Drittens: Auf der Position des linken Außenverteidigers ist Jonas Hector aktuell nicht der Weisheit letzter Schluss.

Nichts gegen den Jungen, aber er hat beim 1. FC Köln keine internationalen Vergleiche. Meiner Meinung nach hätten Marcel Schmelzer und auch Erik Durm eine faire Chance verdient, mit zur EM zu fahren. Vor allem Schmelzer spielt in Dortmund eine herausragende Saison. Warum er trotzdem nicht berücksichtigt wird, ist mir ein Rätsel. Geht es rein nach dem Leistungsgedanken, muss man auch hinter Lukas Podolski ein dickes Fragezeichen setzen. Er ist sicher ein guter Teamplayer und mit einer großen Turniererfahrung ausgestattet, aber in Sachen Tempo und Athletik fehlt ihm derzeit doch einiges. Wie man sich in einer Liga wie der türkischen aufdrängt, zeigt Mario Gomez. Sein Tor gegen England hat mich wirklich gefreut. Er haut sich rein und ist mit seiner Physis auf jeden Fall eine Alternative gegen Gegner, die tief hinten drinstehen. Bei Bastian Schweinsteiger muss man abwarten. Wenn er bis zum Turnierstart einigermaßen fit wird, muss er mit nach Frankreich. So ein Typ, der im defensiven Mittelfeld auch mal Zeichen setzt, hat gegen England gefehlt. Khedira und Kroos überzeugen mich in dieser Hinsicht nicht. An einem fitten Gündogan dürfte kein Weg vorbeiführen.

Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft gegen Italien (Dienstag ab 20.45 Uhr im Live-Ticker) ein anderes Engagement an den Tag legen wird. Es ist schließlich der letzte Test vor der Kadernominierung. Die Italiener sind im Umbruch, aber extrem unangenehm zu spielen und gegen Deutschland immer doppelt motiviert. Das wird ein interessantes Spiel in der Arena.

Thomas Berthold

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt

Kommentare