tz-Viererkette: Männer, warum so dämlich?

+
Franck Ribéry

München - Katrin Basaran, Maria Zsolnay, Astrid Kistner und Stefanie Thyssen beziehen in ihrer Kolumne „Viererkette“ Stellung zu aktuellen Sportthemen. Diesmal geht's um die "Amour fou" von Franck Ribéry.

Ja, die Liebe ist ein seltsames Spiel. Eines, das Fußballer bisweilen weit weniger verstehen als die komplexen Taktik-Strategien ihrer radebrechenden Trainer. Dabei wäre es so wichtig, sich ein paar Grundregeln anzueignen. Ansonsten kann man von der Ehefrau nämlich lebenslang gesperrt werden. Was wir im Fall von Fußballgott und Sexteufel Franck Ribéry natürlich nicht hoffen.

Die schlüpfrige Amour fou des Franzosen mit einem minderjährigen leichten Mädchen (ja, so elegant wollen wir das mal ausdrücken) hat auch uns Mädels von der Viererkette schwer beschäftigt. Dabei ruht unser moralischer Zeigefinger ganz entspannt auf der Computertastatur. Schließlich ist der Seitensprung so alt wie die Menschheit und bei Männern und Frauen im Wesentlichen gleich beliebt.

Was die Schlussfolgerung zulässt, dass auch prominente Sportlerinnen das eine oder andere außereheliche Schäferstündchen zelebrieren. Aber wo sind sie, die pikanten Sexskandale um Britta Steffen, Maria Riesch & Co.? Warum schweigen all die blutjungen Callboys? Oder mit anderen Worten: Warum um Himmels willen stellen sich Männer beim Fremdgehen so dämlich an? Ist ihnen jemals aufgefallen, dass ihre Frau statt mit ihnen Fußball zu schauen lieber am Minifernseher im Nebenzimmer ein uraltes Bond-Abenteuer verfolgt? Von 007 lernen, heißt nämlich fürs Leben lernen.

Deshalb von uns die vier wichtigsten Viererketten-Regeln für Franck Ribéry auf einen Blick: 1. Finger weg vom Rotlichtmilieu! Wer als Teenager für Unsummen Liebesdienste leistet, will Schauspielerin oder berühmt werden – und das um jeden Preis, 2. Keine SMS! Vor Einführung der Mobiltelefone wurden 40 Prozent weniger Seitensprünge aufgedeckt, 3. Niemals beichten – es sei denn, man will die minderjährige Prostituierte heiraten und 4. Ehefrauen haben auf dem Sockel der heiligen Mutter nichts zu suchen – auch wenn sie einem Kinder geboren und Trikots gewaschen haben. In jeder von ihnen schlummert eine süße Schlampe, die nur wachgeküsst werden will. Ist doch ganz einfach, oder?

Auch interessant

Meistgelesen

Achtelfinale bei Sky und DAZN: Wo laufen die deutschen Champions-League-Spiele live?
Achtelfinale bei Sky und DAZN: Wo laufen die deutschen Champions-League-Spiele live?
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Elf erwischt Todes-Gruppe
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Elf erwischt Todes-Gruppe
Champions-League-Rechte: Rummenigge über größten Verlierer Sky - „Jetzt stehen sie nackt da“
Champions-League-Rechte: Rummenigge über größten Verlierer Sky - „Jetzt stehen sie nackt da“

Kommentare