U17-WM: DFB-Team erreicht Achtelfinale

+
Der Bremer Jungstar Levent Aycicek trug mit einem verwandelten Foulelfmeter zum Sieg der Deutschen gegen Ecuador bei.

Queretaro - Die U17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sind bei der Weltmeisterschaft in Mexiko vorzeitig ins Achtelfinale eingezogen.

Die Mannschaft von DFB-Trainer Steffen Freund kam nach ihrem 6:1-Auftaktsieg gegen Ecuador gegen Burkina Faso zu einem 3:0 (2:0)-Erfolg. Im abschließenden Vorrundenspiel am Sonntag (22.00 Uhr) gegen Panama geht es damit nur noch um den Gruppensieg.

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Uwe Seeler, Debüt am 16.10.1954 mit 17 Jahren und 11 Monaten, gegen Frankreich (1:3), insgesamt 72 Länderspiele © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Mario Götze, Debüt am 17.11.2010 mit 18 Jahren und 5 Monaten gegen Schweden (0:0). Noch aktiv. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Olaf Thon am 16.12.1984 mit 18 Jahren und sieben Monaten gegen Malta (3:2), insgesamt 52 Länderspiele. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Lukas Podolski am 06.06.2004 mit 19 Jahren gegen Ungarn (0:2). Noch aktiv. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Karl-Heinz Schnellinger am 02.04.1958 mit 19 Jahren gegen die CSSR (2:3), insgesamt 47 Länderspiele. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Helmut Haller am 24.09.1958 mit 19 Jahren und zwei Monaten gegen Dänemark (1:1), insgesamt 33 Länderspiele. Vier Jahre zuvor gab Klaus Stürmer am 16.10.1954 mit 19 Jahren und zwei Monaten sein Debüt gegen Frankreich (1:3), insgesamt zwei Länderspiele - hier die WM-Elf von 1954 aus dem gleichen Jahr. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Lothar Matthäus am 14.06.1980 mit 19 Jahren und zwei Monaten gegen die Niederlande (3:2), insgesamt 150 Länderspiele  © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Marko Marin am 27.05.2008 mit 19 Jahren und zwei Monaten gegen Weißrussland (2:2), noch aktiv. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Ludwig Kögl am 15.06.1985 mit 19 Jahren und drei Monaten gegen Mexiko (0:2), insgesamt zwei Länderspiele (Kögl ist hier bei einem Altstars-Spiel zwischen dem FC Bayern und Real Madrid zu sehen). © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Bernd Schuster, Debüt am 22.05.1979 mit 19 Jahren und fünf Monaten gegen Irland (3:1), insgesamt 21 Länderspiele. © dpa
Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten
Karlheinz Förster, Debüt am 05.04.1978 mit 19 Jahren und acht Monaten gegen Brasilien (0:1), insgesamt 81 Länderspiele. © dpa

Im Estadio Corregidor in Queretaro brachte der Dortmunder Koray Günter die DFB-Auswahl bereits in der vierten Minute in Front. Der Bremer Levent Aycicek baute die Führung mit einem verwandelten Foulelfmeter aus (26.), ehe sich Burkina Faso nur eine Minute später mit einer Gelb-Roten Karte gegen Yaya Bamba wegen wiederholten Foulspiels selber schwächte.

Nach dem Wechsel stellte der Kölner Mitchell Weiser vor 14.500 Zuschauern in der 64. Minute den Endstand her. In der 82. Minute sah Ben Zerbo bei Burkina Faso wegen Foulspiels die Rote Karte.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

U21-EM: Deutschland krampft sich gegen Österreich ins Halbfinale und macht Olympia klar
U21-EM: Deutschland krampft sich gegen Österreich ins Halbfinale und macht Olympia klar
DFB-Spielerin zeigte sich kurz vor der WM im Bikini - Fans sind immer noch begeistert
DFB-Spielerin zeigte sich kurz vor der WM im Bikini - Fans sind immer noch begeistert
Eklat-Spiel bei der Frauen-WM: „Das Schlimmste, was man tun kann“
Eklat-Spiel bei der Frauen-WM: „Das Schlimmste, was man tun kann“
Nach Hoeneß-Ansage: Bayern-Legende übt deutliche Kritik an einem Transfer
Nach Hoeneß-Ansage: Bayern-Legende übt deutliche Kritik an einem Transfer

Kommentare