1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

U19-Junioren verlieren in EM-Qualifikation gegen Russland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hannes Wolf
Der Trainer der deutschen U19-Auswahl: Hannes Wolf. © Virginie Lefour/BELGA/dpa

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der U19-Junioren hat im zweiten Spiel der EM-Qualifikation eine Niederlage kassiert.

Berlin - Nach dem 4:1-Auftaktsieg gegen die Faröer verlor die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf am Samstag im griechischen Patras gegen Russland mit 1:3 (0:1). Nach Toren von Artem Sokolow (40. Minute), Jaroslaw Gladyschew (47.) und Eduard Bagrintsew (70.) gelang Ben Bobzien in der ersten Minute der Nachspielzeit nur noch der Ehrentreffer.

Für die DFB-Nachwuchsauswahl war es in diesem Jahr die erste Niederlage. Das nächste Spiel bestreitet das Wolf-Team am Dienstag (14.00 Uhr) in Nafpaktos gegen Gastgeber Griechenland.

Die EM-Endrunde findet vom 18. Juni bis 1. Juli 2022 in der Slowakei statt. Um daran teilzunehmen, muss die U19 zunächst in der anstehenden Qualifikationsrunde zu den besten zwei Mannschaften gehören oder sich als bester Gruppendritter für die Eliterunde qualifizieren. Diese wird im Frühjahr 2022 ausgespielt. dpa

Auch interessant

Kommentare