tz-Experten-Kolumne von Jürgen Kohler

U21-Debakel: "Man hätte mehr erwarten dürfen"

+
Enttäuscht gingen (v.l.) Matthias Ginter, Kevin Volland und Joshua Kimmich nach dem 0:5-Debakel vom Platz.

München - Debakel bei der U21-EM: In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt Jürgen Kohler, warum nach dem 0:5 gegen Portugal Ernüchterung einkehrt.

Vor ein paar Tagen wurde unsere U 21-Nationalmannschaft noch für die erfolgreiche Olympia-Quali gefeiert, doch nach dieser 0:5-­Packung im EM-Halbfinale gegen Portugal ist Ernüchterung eingekehrt. Vor allem die Art und Weise dieser Niederlage trübt den Gesamteindruck des Turniers deutlich. Da hilft auch die Qualifikation für Rio im nächsten Jahr nichts, Olympia ist maximal ein schöner Nebeneffekt – aber nicht das gesteckte Ziel der U 21 gewesen.

Deswegen braucht man die Teilnahme an den Olympischen Spielen auch nicht als Riesenerfolg zu verbuchen. Und wenn ich ehrlich bin, war in dieser Vorrundengruppe ein Weiterkommen für mich Pflicht. Auch wenn die Mannschaft von Horst Hrubesch in der Vorrunde lediglich beim 3:0 gegen Dänemark überzeugt hat, war so eine Klatsche gegen Portugal nicht zu erwarten. Nach dem Spiel muss man aber klar sagen, dass der Sieg der Portugiesen auch in der Höhe vollkommen verdient war. Ihr Auftritt war beeindruckend, ihre Tore überragend herausgespielt.

Warum die DFB-Elf so schwach aufgetreten ist, ist aus der Ferne schwer zu beurteilen. Matthias Ginter hat angedeutet, dass sich nicht jeder professionell auf das Spiel vorbereitet hätte. Er selbst hatte auch einen schwarzen Tag. Es war ein Abbild seiner Saison beim BVB. Man darf und muss jungen Spielern Fehler zugestehen, doch nach einer schwachen Saison ist seine Schonzeit in Dortmund vorbei. Ich fand es sympathisch, dass ein Spieler wie Emre Can schonungslos mit sich selbst ins Gericht gegangen ist. So eine Selbstkritik zeugt von Charakter und kann für die weitere Entwicklung nur positiv sein. Allerdings sollte er sich nicht zu sehr unter Druck setzen. An der Niederlage war kein Spieler alleine schuld, es war ein kollektives Versagen. Das muss man so hart und ehrlich sagen dürfen. Von einem so außergewöhnlich guten Jahrgang hätte man ein bisschen mehr erwarten dürfen.

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig live im TV und Live-Stream
So sehen Sie VfL Wolfsburg gegen Eintracht Braunschweig live im TV und Live-Stream
So sehen Sie Ajax Amsterdam gegen Manchester United heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Ajax Amsterdam gegen Manchester United heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Nina Weiss: Das ist die Frau von Manuel Neuer 
Nina Weiss: Das ist die Frau von Manuel Neuer 

Kommentare