Robin Zentner liefert Slapstick

Über diese Szene lachen alle: Mainz-Keeper schießt Luftloch des Tages

Robin Zentner nahm die Slapstick-Nummer sportlich. Sein Aussetzer in der ersten Halbzeit war kurios.

Mönchengladbach - Als er den Ball abspielen wollte, lag der längst nicht mehr dort, wo der Mainzer Torhüter ihn vermutete. Und so traf er mit dem Fuß nur Luft. In dieser Sekunde trudelte der Ball längst gefährlich hinter ihm, und Gladbachs Kapitän Lars Stindl stocherte schon nach.

„Ich bekomme einen Rückpass, denke nichts Böses, orientiere mich nach vorn, will abspielen - aber da war kein Ball mehr, nur noch der Elfmeterpunkt. Der war aber auch weiß“, erklärte der Keeper schmunzelnd. „Es sah wohl richtig gut aus von außen, ich aber wohl nicht“, meinte Zentner. Zu seinem Glück blieb die Szene ohne Konsequenzen - und war auch schnell abgehakt. „Danach ging's ganz normal weiter“, schilderte der 23-Jährige.

Die Bilder seines Fehltritts werden künftig wohl noch häufiger in Rückblicken und Sportsendungen zu sehen sein. „Irgendwann werde ich dann auch darüber lachen können“, sagte Zentner.

dpa

Rubriklistenbild: © S creenshot Sky

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream
Champions League der Frauen: VfL Wolfsburg gegen Olympique Lyon heute live im TV und Live-Stream
Diagnose da! So geht es Mohamed Salah - Liverpool-Star meldet sich bei Twitter
Diagnose da! So geht es Mohamed Salah - Liverpool-Star meldet sich bei Twitter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.