1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

„überhaupt keinen Redebedarf“: Leverkusen plant mit Schick

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Patrik Schick
Hat Begehrlichkeiten bei Europas Topclubs geweckt: Leverkusens Patrik Schick. © Thomas Frey/dpa

Bayer Leverkusen schließt einen Abgang von Torjäger Patrik Schick im Sommer aus.

Leverkusen - Mit 20 Toren in 20 Bundesligapartien in dieser Saison ist der Stürmer auf dem Transfermarkt zwar ein gefragter Spieler, aber Geschäftsführer Fernando Carro erklärte den 25-Jährigen für unverkäuflich. „Nein, wir werden Patrik Schick nicht abgeben, von daher gibt es überhaupt keinen Redebedarf“, sagte Carro dem TV-Sender Sky.

Schicks Marktwert lieg bei rund 40 Millionen Euro, sein Vertrag in Leverkusen läuft bis 2025 und beinhaltet nach Clubangaben keine Ausstiegsklausel. Zuletzt wurde der tschechische Nationalspieler immer wieder mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht, unter anderem mit Borussia Dortmund als Nachfolger für Erling Haaland. Doch Carro stellte nun klar: „Wir sind sehr froh, dass er bei uns ist und wir rechnen mit ihm fest in der Planung für die nächsten Jahre.“

In den vergangenen rund fünf Wochen fehlte Schick den Leverkusener wegen eines Muskelfaserrisses in der Wade. Erst seit dieser Woche trainiert der Angreifer wieder mit der Mannschaft. dpa

Auch interessant

Kommentare