Änderung im Europapokal

FC Bayern letztes „CL-Opfer“: UEFA kippt grundlegende Regel - Mehr Spektakel in Aussicht

Die Ausscheidungsspiele im Europacup ändern ihren Charakter. Die UEFA beschließt eine Regeländerung, die schon zur kommenden Saison 2021/2022 in Kraft tritt.

Nyon - Die UEFA* kippt eine ihrer umstrittensten Regeln! Europapokal-Wettbewerbe werden künftig ohne Auswärtstorregel stattfinden. Das betrifft sämtliche K.o.-Runden-Duelle, angefangen von der Qualifikation bis hin zu den entscheidenden Partien der Champions League sowie der Europa League.

Die grundlegende Neuerung wird bereits zur Spielzeit 2021/2022 umgesetzt, damit erfolgt ab sofort keine Unterscheidung mehr zwischen im eigenen und im fremden Stadion erzielten Treffern. Die bisherige Regel besagte, dass bei Torgleichheit nach Hin- und Rückspiel in der K.o.-Runde die Mannschaft weiterkommt, die mehr Treffer auswärts erzielt hat.

UEFA kickt Auswärtstorregel - FC Bayern letztes „Opfer“ in der Champions League

In den vergangenen Jahren wurde immer wieder die Frage der Abschaffung diskutiert, erläuterte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin am Donnerstag nach einer Sitzung des Exekutivkomitees. 56 Jahre lang spielte diese Auslegung in den entscheidenden Partien der Champions League*, des Vorgänger-Wettbewerbs Europapokal der Landesmeister oder eben auch in der Europa League für hitzige Debatten und eine Menge Unmut - natürlich bei den unterlegenen Mannschaften.

Die letzte Mannschaft, die sich in der „Königsklasse“ auf diese Weise verabschieden musste, ist der FC Bayern durch eine 2:3-Heimpleite im Viertelfinale gegen Paris St. Germain. Die Franzosen verloren ihrerseits das Rückspiel zuhause nur mit 0:1.

Leroy Sané und der FC Bayern mussten sich im CL-Viertelfinale 2021 Paris beugen - als letztes Opfer der Auswärtstorregel.

Sämtliche UEFA-Turniere sind vom Wegfall der Auswärtstorregel übrigens nicht betroffen: In den Nationalmannschafts-Wettbewerben kommt diese Handhabung offenbar weiterhin zum Einsatz, so zum Beispiel in den Begegnungen der EM-Qualifikation. Und die Relegationsspiele um die Bundesliga? Werden vom DFB veranstaltet - und haben mit der jüngsten UEFA-Entscheidung bis dato nichts zu tun. (PF) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Sven Simon/Imago-Images

Auch interessant

Kommentare