UEFA-Supercup und die Sieger 

UEFA-Supercup: Geschichte, Sieger, Preisgeld – alle Infos

Tigres UANL, Education City Stadium, Finale: Ein Bayern München-Fan jubelt auf der Tribüne
+
Der aktuelle Titelträger des Supercup FC Bayern München

Der UEFA-Supercup bietet höchste Spannung.

Der UEFA-Supercup gehört zu den bekanntesten Wettbewerben im europäischen Fußball. Einmal im Jahr treten zwei Vereine gegeneinander an und küren den besten europäischen Fußballverein des Jahres. Für den UEFA-Supercup qualifizieren sich die Gewinner der Champions League und Europa League. Mittlerweile gibt es den jährlichen Wettbewerb seit 1972. Seit 1973 trägt die UEFA die Verantwortung.

Die Geschichte des UEFA-Supercup

Anfang der 70er Jahre dominierten die niederländischen Fußballvereine das Geschehen. Ein Reporter aus Holland wollte diese Vormachtstellung ausbauen und einen zusätzlichen Wettbewerb schaffen. Dabei stießen die Verantwortlichen auf den Gewinner des Europapokals der Pokalsieger aus Glasgow. Die UEFA lehnte die Veranstaltung offiziell noch ab, da es für die Glasgower Fans eine aktuelle Zuschauersperre gab. Dennoch trugen die Vereine das Spiel anlässlich des hundertjährigen Bestehens der Glasgow Rangers aus. Im folgenden Jahr übernahm die UEFA die jährliche Ausrichtung des UEFA-Supercups.

Lange Zeit bestand das Finale aus Hin- und Rückspiel. Da immer mehr Termine den Fußball-Kalender prägen, entschieden sich die Verantwortlichen mittlerweile für ein einziges Spiel. In der Geschichte gewann meistens der Champions League Sieger das Finale. Drei Vereine konnten den Titel im nächsten Jahr verteidigen: Ajax Amsterdam, AC Mailand und Real Madrid.

Der UEFA-Supercup und die Sieger

Im Laufe der Jahre haben zahlreiche Klubs den UEFA-Supercup gewonnen. Den Anfang machte 1972 der niederländische Traditionsverein Ajax Amsterdam, der auch im darauffolgenden Wettbewerb gewann. Die beiden Rekordsieger stammen jedoch aktuell aus Italien und Spanien. Der AC Mailand und der FC Barcelona konnten jeweils fünfmal den UEFA-Supercup gewinnen. Zudem gibt es im Folgenden eine Auswahl der Sieger.

  • Dynamo Kiew
  • FC Liverpool
  • Juventus Turin
  • Steaua Bukarest
  • FC Chelsea
  • Lazio Rom
  • Zenit St. Petersburg
  • Atletico Madrid
  • Real Madrid
  • FC Bayern München

Im Corona-Jahr 2020 trafen der FC Bayern München als Sieger der Champions League und der spanische Verein FC Sevilla als Gewinner der Europa League aufeinander. Der FC Bayern München gewann den UEFA-Supercup mit 2:1 und komplettierte somit seine Titelsammlung in der Saison 2019/2020. Übrigens ist der FC Bayern München der einzige deutsche Verein, der den UEFA-Supercup bereits gewinnen konnte. 2013 und 2020 standen die Münchener Kicker ganz oben auf dem Fußball-Podest Europas.

Austragungsorte für das Finale

Das erste Finale der Historie fand in Glasgow statt. Allerdings war hier das Auswahlprocedere noch anders und nicht die UEFA verantwortlich. Bei der ersten offiziellen Austragung des UEFA-Supercups im Jahr 1973 war das Mailänder Traditions-Stadion San Siro Austragungsort. In den ersten Jahren gab es stets Hin- und Rückspiel. Folglich trugen die Mannschaften ein Spiel in ihrem heimischen Stadion aus. 1986 fand erstmals ein UEFA-Supercup Finale auf neutralem Boden statt. Austragungsort war das Stade Louis II in Monaco. Ab 1998 sollte Monaco dauerhaft der Austragungsort für das Finale sein. Diese Praxis blieb sechzehn Jahre lang bestehen.

Erst 2013 gab es mit der Prager Eden Arena Abwechslung. Seitdem wechselt der Austragungsort Jahr für Jahr. Europäische Fußballvereine können sich mit ihrem Stadion für den UEFA-Supercup bewerben. Das letzte Finale des UEFA-Supercups 2020 zwischen dem FC Bayern und dem FC Sevilla fand in der Puskas Arena in der ungarischen Hauptstadt Budapest statt. Das Superpokal-Finale 2021 findet demgegenüber im Windsor Park in der nordirischen Stadt Belfast statt.

Das irische National Football Stadium at Windsor Park liegt an der Donegall Avenue in Belfast.

Tickets und Live-Übertragung

Die europäischen Fußballfans können den UEFA-Supercup im Fernsehen verfolgen. Die Rechte für die Übertragung variieren je nach Land. Die Live-Übertragung gibt es sowohl im regulären TV als auch über Livestream im Internet. Zugleich können die Fans der Vereine Tickets für das Finale erwerben. Zuständig für die Ticketvergabe ist die UEFA. Bereits viele Monate im Voraus kann man bei der UEFA auf gut Glück Tickets für das UEFA-Supercup-Finale bestellen. Zudem bekommen die teilnehmenden Vereine Tickets zur Vergabe an die eigenen Fans.

Auch interessant

Kommentare