Die Gelb-Blauen sind bereit

Ukrainische Nationalmannschaft: Rekorde, Erfolge, Trainer – alle Infos zu den Osteuropäern

Die ukrainische Nationalmannschaft bei einem Gruppenfoto
+
Die ukrainische Nationalmannschaft

Die ukrainische Nationalmannschaft will bei der Fußball-EM 2021 für Furore sorgen. Wissenswertes über das in den Nationalfarben Gelb und Blau kickende Auswahlteam.

Kiew – Die ukrainische Nationalmannschaft bestreitet ihre Heimspiele im Nationalstadion der Hauptstadt Kiew. Seit Errichtung der Arena im Jahr 1923 wurde das Bauwerk mehrfach umgebaut beziehungsweise erweitert. Die jüngste Modernisierung endete im Jahr 2011 und kostete fast 600 Millionen Euro. Das Stadion bietet Platz für 70.000 Menschen.

Ukrainische Nationalmannschaft – ein Spieler mit deutscher Vergangenheit

Aufgrund seiner relativ kurzen Historie hat der ukrainische Fußballverband wesentlich weniger Akteure in den Kreis der Nationalmannschaft berufen als andere Nationen. Dennoch wartet die deren Geschichte mit mehreren herausragenden Namen auf. Sie sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt: etwa Anatolij Tymoschtschuk, der aufgrund seiner Fähigkeiten für viele Clubs interessant war. Tymoschtschuk wechselte im Jahr 2009 von Zenit St. Petersburg zu Bayern München. Mit dem deutschen Rekordmeister gewann Anatolij Tymoschtschuk 2013 die Champions League. Zwischen den Jahren 2000 und 2016 trug Tymoschtschuk 144 Mal das ukrainische Nationaltrikot, was ihn zum Rekordnationalspieler macht. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn ist Anatolij Tymoschtschuk dem Fußball erhalten geblieben. Er arbeitet bei seinem ehemaligen Club Zenit St. Petersburg als Co-Trainer.

Weitere Spieler mit 100 oder mehr Einsätzen sind Andrij Schewtschenko (111) und Ruslan Rotan (100).

Ukrainische Nationalmannschaft – die Trainer des Teams

Zwischen 1994 und 2021 hat der ukrainische Fußballverband insgesamt zehn Trainer berufen. Zwei Herren trainierten die Auswahl jeweils zweimal. So betreute der Halb-Ungar Jozsef Szabo das Team nicht nur im Jahr 1994, sondern auch von 1996 bis 1999. Oleh Blochin durfte ebenso zweimal auf der Trainerbank Platz nehmen. Das erste Gastspiel ging von 2003 bis 2007, das zweite von 2011 bis 2012. Aktuell wird die ukrainische Nationalmannschaft von Andrij Schewtschenko trainiert. Schewtschenko übt sein Amt seit 2016 aus und wird auch bei der Europameisterschaft 2021 an der Seitenlinie stehen.

Ukrainische Nationalmannschaft – die größten Erfolge der Auswahl

Der ukrainischen Nationalmannschaft gelang es bisher einmal, sich für eine Fußball-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Das war im Jahr 2006, als man bei der in Deutschland ausgetragenen Endrunde auf Anhieb das Viertelfinale erreichte. Dort unterlagen die Ukrainer dem späteren Weltmeister Italien. In den Jahren 2012 und 2016 durften die ukrainischen Fußballer an den jeweiligen Europameisterschaften teilnehmen. Bei beiden Turnieren reichte es nicht für die K.-o.-Phase, sodass nach der Vorrunde Schluss war.

Bei der Europameisterschaft im Sommer 2021 erhält die ukrainische Nationalmannschaft die Chance, ihre Bilanz aufzupolieren. Können die Kicker von Andrij Schewtschenko ihre Form aus der EM-Qualifikation konservieren, ist die eine oder andere Überraschung möglich. Immerhin gelang es den Ukrainern, ihre Quali-Gruppe zu gewinnen. Und das bei namhafter Konkurrenz aus Serbien beziehungsweise Portugal.

Ukrainische Nationalmannschaft – die Rekorde der Gelb-Blauen

Die Nationalmannschaft der Ukraine hat zahlreiche Siege auf ihrem Konto. Der höchste datiert vom 6. September 2013, als man San Marino 9:0 bezwang. Die höchste Niederlage der Osteuropäer liegt erst wenige Monate zurück. Am 7. Oktober 2020 unterlag die Ukraine dem amtierenden Weltmeister Frankreich mit 1:7.

  • Rekordtorschütze der Nationalelf ist der jetzige Trainer Andrij Schewtschenko. Er erzielte 48 Treffer in 111 Länderspielen.
  • Mit 38 Toren in 92 Partien folgt ihm Andrij Jarmolenko.
  • Auf dem dritten Rang findet sich der ehemalige Schalker Jewhen Konopljanka. Er traf bei 86 Einsätzen 21 Mal ins Schwarze.

Ukrainische Nationalmannschaft – die Länderspielbilanz der Kicker

Seit seiner Eigenständigkeit hat der in Kiew ansässige ukrainische Verband die Nationalmannschaft zu 273 Partien entsandt. Die Bilanz liest sich wie folgt:

  • 125 Siege
  • 74 Unentschieden
  • 74 Niederlagen

Demnach beträgt die Wahrscheinlichkeit eines Sieges der ukrainischen Nationalmannschaft 46 Prozent.

Auch interessant

Kommentare