1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Uli Hoeneß will vegan bei Timo Hildebrand essen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Uli Hoeneß
Lässt sich auf veganes Essen ein: Uli Hoeneß. © Felix Hörhager/dpa

Uli Hoeneß hat nach Angaben von Timo Hildebrand eine Einladung ins vegane Restaurant des früheren Fußball-Torwarts angenommen.

Stuttgart - „Ich habe am Donnerstag einen Anruf von Uli Hoeneß bekommen. Er hat mit unterdrückter Nummer angerufen, eigentlich nehme ich solche Anrufe nicht an“, sagte der 42 Jahre alte Hildebrand der „Bild“.

Hoeneß wolle vorbeikommen, wenn er mal in der Gegend sei, „um bei mir zu essen“, sagte Hildebrand. Der frühere Bayern-Chef hatte sich unlängst bei „Antenne Bayern“ im Sonntagsfrühstück zum vegetarisch-veganen Lebensstil geäußert. Die Frage, ob er sich schon einmal vegetarisch ernährt hat, bejahte der 69-Jährige, fügte aber hinzu: „Mir schmeckt das Zeug nicht, weil da überall das drin ist, was in einer Nürnberger Bratwurst nicht drin sein darf, nämlich Stabilisatoren und Geschmacksverstärker.“

Der langjährige Fußball-Funktionär und Würstchen-Produzent Hoeneß sagte, er habe kein Problem mit Vegetariern und Veganern. „Das soll jeder machen. Aber das Problem ist, die sind ja militant. Wenn du heute die kritisierst, greifen sie dich an. Mich stört es überhaupt nicht, wenn jemand vegan ist oder vegetarisch, aber er soll mir mein Recht lassen, zu essen, was ich will. Ich habe nur ein Problem mit den Leuten, die die anderen kritisieren.“

Hildebrand hatte Hoeneß daraufhin in sein veganes Restaurant in Stuttgart eingeladen. Hoeneß, verriet Hildebrand nun, habe ihm gesagt: „Er hat nichts gegen Veganer im allgemeinen, sondern nur gegen die, die militant sind.“ dpa

Auch interessant

Kommentare