Bundesliga

3:3 gegen die Bayern: Arminias (fast) magische Nacht von München

Arminia Bielefeld im Spiel gegen den FC Bayern München.
+
Sechs Treffer bot die Partie zwischen Arminia Bielefeld und dem FC Bayern München.

Es war ein Spektakel, das der FC Bayern München und Arminia Bielefeld am Montagabend boten. Für einen DSC-Kicker war es ein ganz besonderer Abend.

Selbst SPD-Vize Kevin Kühnert konnte sich einen Seitenhieb gegen den großen FC Bayern München und dessen Trainer nicht ersparen. „Sogenannter Tabellenführer“ twitterte der bekennende Fan von Arminia Bielefeld*. Hansi Flick hatte wenige Tage zuvor Kühnerts Parteikollegen Karl Lauterbach als „sogenannten Experten“ verschmäht, nachdem dieser die Katar-Reise der Münchner in Zeiten der Coronavirus*-Pandemie kritisiert hatte.

Zu diesem Zeitpunkt hatte der Aufsteiger aus Bielefeld* noch gegen den Weltpokalsieger geführt. Dass es am Ende „nur“ zu einem 3:3 reichte, tat der Stimmung beim DSC keinen Abbruch. Wieso das mitreißende Spiel beim FC Bayern München vor allem für Amos Pieper von Arminia Bielefeld ein besonderes wurde*, lesen Sie bei owl24.de*. (*owl24 und msl24 sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Auch interessant

Kommentare