Erfolgreiche Nationalelf aus Ungarn

Ungarische Nationalmannschaft: Rekorde, Erfolge, Trainer – alle Infos

FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball 2022 QUALIFYING ROUND
+
Roland Varga aus der ungarischen Nationalmannschaft

Die ungarische Fußball-Nationalmannschaft erreichte im Laufe ihrer langen Geschichte bisher zweimal die Endrunde bei Weltmeisterschaften.

Bern – Am 4. Juli 1954 trugen die deutsche und die ungarische Nationalmannschaft das Endspiel der Fußballweltmeisterschaft aus. Das Spiel sollte als „Wunder von Bern“ in die Geschichte eingehen. Für die ungarische Elf war es allerdings wenig erfreulich, denn sie unterlag mit zwei zu drei Toren gegen die deutsche Nationalmannschaft. Damit ging eine Erfolgsserie des ungarischen Teams zu Ende, das zuvor über einen Zeitraum von vier Jahren in 31 Länderspielen hintereinander ungeschlagen war.

Bei der EM 2021 befindet sich Ungarn übrigens in einer Gruppe mit Deutschland.

Die ungarische Nationalmannschaft: Die Anfänge

Der im Jahr 1901 gegründete ungarische Fußballverbund MLSZ ist für die Organisation der Fußballnationalelf zuständig. Der MLSZ wurde 1907 FIFA-Mitglied und trat 1954 auch der UEFA bei. Am 12. Oktober 1902 absolvierte die ungarische Nationalmannschaft ihr erstes Länderspiel gegen Österreich. Das Spiel fand in Wien statt und ging 5:0 für Österreich aus.

Die ungarische Nationalmannschaft: Die Länderspielbilanz

Die Fußball-Länderspielbilanz Ungarns umfasst bislang 974 Begegnungen. Von diesen Spielen konnte die ungarische Nationalmannschaft mit 455 die deutliche Mehrheit gewinnen. Sie unterlag den gegnerischen Mannschaften insgesamt 309-mal und erreichte in 210 Spielen ein Unentschieden.

Die ungarische Nationalmannschaft: Die WM-Teilnahmen

Die Nationalelf des kleinen Landes erreichte neunmal die Endrunde von Fußballweltmeisterschaften. Das gelang dem Team in diesen Jahren:

  • 1934 in Italien, 6. Platz
  • 1938 in Frankreich, Vizeweltmeister
  • 1954 in der Schweiz, Vizeweltmeister
  • 1958 in Schweden, Gruppenphase
  • 1962 in Chile, Viertelfinale
  • 1966 in England, Viertelfinale
  • 1978 in Argentinien, Gruppenphase
  • 1982 in Spanien, Gruppenphase
  • 1986 in Mexiko, Gruppenphase

Bei der WM 1984 erzielte die ungarische Nationalmannschaft einen historischen Rekord: Ihr gelang der höchste WM-Sieg aller Zeiten in Form eines 10:1 gegen die Mannschaft von El Salvador.

Seit 1986 konnte sich die ungarische Nationalelf nicht wieder für eine WM qualifizieren.

Die ungarische Nationalmannschaft: Die Teilnahmen an der Fußball-EM

Der ungarischen Nationalmannschaft gelang es im Verlauf der Geschichte dreimal, sich für die Endrunde einer Fußball-EM zu qualifizieren. Dabei erreichte sie diese Ergebnisse:

  • 1964 in Spanien: dritter Platz
  • 1972 in Belgien: vierter Platz
  • 2016 in Frankreich: Ausscheiden im Achtelfinale

Die ungarische Fußball-Nationalelf hat sich auch für die EM 2021 qualifiziert. Für den Kader sind diese Spieler nominiert:

Tor:

  • Peter Gulacsi
  • Denes Dibusz
  • Balazs Toth

Verteidigung:

  • Adam Lang
  • Attila Szalai
  • Attila Fiola
  • Akos Kecskes
  • Loic Nego

Mittelfeld:

  • Szilveszter Hangya
  • Adam Nagy
  • Tamas Cseri
  • Kevin Varga
  • Zsolt Kalmar
  • Gergo Lovrencsics
  • Laszlo Kleinheisler
  • Daniel Gazdag
  • David Siger
  • Krisztian Geresi
  • Andras Schäfer
  • Endre Botka

Angriff:

  • Adam Szalai
  • Roland Varga
  • Nemanja Nikolić

Die ungarische Nationalmannschaft: Erfolge bei Olympischen Spielen

Die ungarische Nationalmannschaft hat an zahlreichen Olympischen Spielen teilgenommen und erzielte dabei beachtliche Erfolge. Dabei handelt es sich um die folgenden Sportereignisse:

  • Stockholm 1912, Viertelfinale
  • Paris 1924, Achtelfinale
  • Berlin 1936, Achtelfinale
  • Helsinki 1952, Goldmedaille
  • Rom 1960, Bronzemedaille
  • Tokio 1964, Goldmedaille
  • Mexiko-City 1968, Goldmedaille
  • München 1972, Silbermedaille

Die ungarische Nationalmannschaft: Rekorde der Spieler

Die meisten Tore in der Geschichte der ungarischen Nationalmannschaft haben die folgenden Spieler geschossen:

  • Ferenc Puskas: 84 Tore
  • Sandor Kocsis: 75 Tore
  • Imre Schlosser: 59 Tore
  • Lajos Tichy: 51 Tore
  • György Sarosi: 42 Tore
  • Nandor Hidegkuti: 39 Tore

Diese Spieler führen die Rangliste der Teammitglieder mit den meisten Einsätzen an:

  • Balazs Dzsudzsak: 108 Spiele
  • Gabor Kiraly: 108 Spiele
  • Jozsef Bozsik: 101 Spiele

Die ungarische Nationalmannschaft: Die Trainer

Die ungarische Nationalmannschaft wurde von zahlreichen Trainern geführt, zu denen auch einige Ausländer gehören. Unter anderem waren diese Persönlichkeiten als Fußball-Trainer der ungarischen Nationalelf tätig:

  • Karoly Dietz (1934 bis 1939)
  • Emerich Jenei (1992 bis 1993), Rumäne
  • Lothar Matthäus (2004 und 2005), Deutscher

Seit 2018 trainiert der Italiener Marco Rossi die ungarische Fußballnationalmannschaft und wird das Team auch in der EM 2021 führen.

Auch interessant

Kommentare