Vereinsikone wählt harte Worte

Uwe Seeler: Darum schießt die HSV-Legende gegen Sportvorstand Boldt

Uwe Seeler
+
HSV-Idol Uwe Seeler attackiert Sportvorstand Jonas Boldt verbal.

Er kann‘s nicht lassen. Ähnlich wie Investor Klaus-Michael Kühne gibt auch Uwe Seeler seinen Senf zum HSV ab. Diesmal äußert sich die HSV-Legende sehr kritisch.

Hamburg – Was er sagt, zieht noch immer die Aufmerksamkeit auf sich. Auch wenn Uwe Seeler, der schon einmal Präsident war, längst keine Funktion mehr hat. Doch wenn die Hamburger SV-Legende etwas sagt, spitzt jeder die Ohren.
Nach fünf Spielen in der Zweiten Liga äußert Uwe Seeler große Kritik. Warum er dabei gegen HSV-Sportvorstand Jonas Boldt schießt, verrät 24hamburg.de*.

Bei den Hamburgern ist es nicht der erste Zoff der letzten Tage und Wochen. Zunächst schimpfte Stammtorhüter Daniel Heuer Fernandes über seine Teamkollegen*, dann ergriff Investor Klaus-Michael Kühne das Wort* und rechnete, wie man es von dem Milliardär und HSV-Investor nicht anders kennt, mit den „Machern“ und der Entwicklung beim Verein aus der norddeutschen Millionen-Metropole ab. Nun also ist Uwe Seeler der Nächste, der sich in den Reigen der mehr als kritischen Töne einreiht. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare