Ball-Zauberer, Tor-Zauderer

Valdet Rama und das Prinzip des Staubsauger-Vertreters

+
Valdet Rama (r.) soll nach dem Prinzip des Staubsauger-Vertreters vorgehen.

Ingolstadt - Ingolstadts Toptorjäger Ersin Demir ist seit 534 Minuten ohne Treffer. Bei Valdet Rama braucht man mit dem Rechnen gar nicht erst anzufangen.

Kurz: Der offensive Flügelspieler hat in dieser Saison erst einmal getroffen, am ersten Spieltag beim 3:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth.

Wenn Thorsten Fink über Rama spricht, zitiert er seinen Trainer-Kollegen Christoph Daum: „Das ist das alte Prinzip des Staubsauger-Vertreters. Wer einen Staubsauger verkaufen will, muss an der Tür klingeln.“ Genauso sei es bei seinem Tor-Zauderer: „Wer ein Tor schießen will, muss schießen“, weiß Fink.

Rama will zwar keine Staubsauger verkaufen, aber dafür umso mehr Tore schießen. Deswegen legt er seit einiger Zeit Zusatzschichten nach dem Mannschaftstraining ein, in denen er am Torschuss feilt. „Der Knoten soll endlich platzen. Ich bin auf einem guten Weg“, hofft der 21-Jährige. Die Vorlage würde er mit seinen dynamischen Dribblings sogar meist selbst liefern. Regelmäßig grätschen die Verteidiger wegen seiner schnellen Richtungswechsel ins Leere. „Dribbeln ist meine Stärke. Das zeichnet mich aus”, weiß der Kosovo-Albaner: „Meine Technik war schon immer sehr gut. Damit hatte ich noch nie Probleme. Aber das mit dem Abschluss war noch nie meine Stärke.“ Wie wahr…

Zuletzt hat Rama in der Reserve des VfL Wolfsburg in der Oberliga-Saison 2005/06 getroffen. Damals allerdings gleich zehnmal. „Ich habe früher schon Tore geschossen, aber ich war nicht immer der Torschützenkönig“, sagt Rama diplomatisch.

Fink denkt, dass da noch viel möglich ist, wenn Rama seinen Rat befolgt: „Valdet ist 21 und kann alles. Auf seiner Position gehört er in der Zweiten Liga zu den Besten.“ Eigentlich sei Rama ein typischer Spieler für die ErsteLiga, meint Fink: „Da würde Rama noch besser zurechtkommen! Aber er muss noch lernen: Wann spiele ich ab? Wann dribble ich? Wann gehe ich steil? Wann muss ich schießen? Das muss er noch herausfinden. Und einfach mal schießen!“Weil die Durststrecke bis zum Tor gegen Fürth so lange war, hat er sich für den eventuellen Torjubel etwas Besonderes ausgedacht. Rama formte mit den Händen eine Friedenstaube. Ein bedeutungsvolles Symbol in Richtung seiner Landsmänner. „Früher hatte unsere Flagge einen Adler mit zwei Köpfen drauf. Das ist auch eine Friedenstaube“, meint Rama: „Das mache ich jetzt nach jedem Tor.“ Doch dafür muss er es auch mal klingeln lassen.

Tobias Kimmel

Cristiano Ronaldo, seine Trophäe und seine Verfolger

Cristiano Ronaldo, seine Trophäe und seine Verfolger © 
Der Manchester United-Spieler Cristiano Ronaldo posiert mit seiner Trophäe, nachdem er zum besten Fußballer Europas gewählt wurde. © dpa
Der Manchester United-Spieler Cristiano Ronaldo posiert mit seiner Trophäe, nachdem er zum besten Fußballer Europas gewählt wurde. © dpa
Der Manchester United-Spieler Cristiano Ronaldo posiert mit seiner Trophäe, nachdem er zum besten Fußballer Europas gewählt wurde. © dpa
Seine Qialitäten: Das Spiel diktieren ... © dpa
... den Zweikampf wagen ... © dpa
.. und nur selten verlieren. © dpa
Das französische Fußball-Magazin "France Football" hat Sportjournalisten aus ganz Europa über "Europas Fußballer des Jahres 2008" abstimmen lassen. Nomminiert waren 30 Spieler, sehen Sie im Folgenden, wie die Stars abgeschnitten haben. Ohne Punkt: Youri Zhirkov (Russland/ZSKA Moskau). © dpa
Auch Rafael van der Vaart (Niederlande/Real Madrid) ging leer aus. © dpa
Bayerns Luca Toni ist zwar in der Bundesliga ein Star, international wurden seine Leistungen 2008 jedoch weniger honoriert. Keine Punkte für den Italiener. © dpa
Ebenfalls punktlos: Pepe (Portugal/Real Madrid). © dpa
Karim Benzema (Frankreich/Olympique Lyon) ist der letzte in der Reihe der Spieler, die keinen einzigen Punkt verliehen bekamen. © dpa
Platz 24 teilen sich Torhüter Edwin van der Sar (Niederlande/Manchester United)... © dpa
... und Stürmer Ruud van Nistelrooy (Niederlande/Real Madrid) mit je zwei Punkten. © dpa
Platz 21 teilen sich drei Spieler: Nemanja Vidic (Serbien/Manchester United)... © dpa
... Sergio Ramos (Spanien/Real Madrid)... © dpa
... und Stürmer Didier Drogba (Elfenbeinküste/Chelsea) mit je drei Punkten. © dpa
Platz 19 teilen sich Cesc Fabregas (Spanien/Arsenal)... © dpa
...und Michael Ballack (Chelsea) als einziger Deutscher unter den Top 30 mit je vier Punkten. © dpa
Platz 18: Gianluigi Buffon (Italien/Juventus Turin) mit fünf Punkten.. © dpa
Platz 17: Samuel Eto'o (Kamerun/FC Barcelona) mit sechs Punkten. © dpa
Platz 16 und für viele Bayern-Fans sicherlich zu schlecht bewertet: Franck Ribéry (Frankreich) vom FC Bayern mit sieben Punkten. © dpa
Platz 15: Frank Lampard (England/Chelsea) mit acht Punkten. © dpa
Platz 14: Sergio Aguero (Argentinien/Atletico Madrid) mit zehn Punkten. © dpa
Platz 13: Wayne Rooney (England/Manchester United) mit elf Punkten. © dpa
Platz 12: Emmanuel Adebayor (Togo/Arsenal) mit zwölf Punkten. © dpa
Platz 11: Marcos Senna (Spanien/FC Villarreal) mit 16 Punkten. © dpa
Platz 10: Steven Gerrard (England/FC Liverpool) mit 28 Punkten. © dpa
Platz 9: Zlatan Ibrahimovic (Schweden/Inter Mailand) mit 30 Punkten. © dpa
Platz 8: Kaka (Brasilien/AC Mailand) mit 31 Punkten. © dpa
Platz 7: David Villa (Spanien/FC Valencia) mit 55 Punkten. © dpa
Platz 6: Andrej Arschawin (Russland/Zenit St. Petersburg) mit 64 Punkten. © dpa
Platz 5: Xavi Hernandez (Spanien/FC Barcelona) mit 97 Punkten. © dpa
Platz 4: Iker Casillas (Spanien/Real Madrid) mit 133 Punkten. © dpa
Platz 3: Fernando Torres (Spanien/FC Liverpool) mit 179 Punkten. © dpa
Platz 2: Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona) mit 281 Punkten. © dpa
ronaldo_12
Platz 1: Cristiano Ronaldo (Portugal/Manchester United) ist "Europas Fußballer des Jahres 2008". Der Portugiese bekam mit 446 Punkten eindeutig die meisten Stimmen. © dpa

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Liverpool gegen Manchester United: Premier League heute live im TV und Live-Stream
FC Liverpool gegen Manchester United: Premier League heute live im TV und Live-Stream
Nächster Winter-Transfer fast perfekt: BVB hat deutschen Nationalspieler an der Angel
Nächster Winter-Transfer fast perfekt: BVB hat deutschen Nationalspieler an der Angel
BVB-Sorgenkind Alcacer vor Abschied: Zerstörtes Verhältnis zu Favre Schuld?  
BVB-Sorgenkind Alcacer vor Abschied: Zerstörtes Verhältnis zu Favre Schuld?  
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden

Kommentare