1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

VfB bangt um Sosa - Matarazzo hofft auf gutes Jahresende

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

VfB-Coach
Hofft auf ein versöhnliches Jahresende: Stuttgarts Cheftrainer Pellegrino Matarazzo. © Tom Weller/dpa

Dem VfB Stuttgart droht auch zum Abschluss der Hinrunde beim 1. FC Köln am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) der Ausfall von Außenverteidiger Borna Sosa.

Stuttgart - „Es steht ein großes Fragezeichen hinter seinem Einsatz“, sagte Trainer Pellegrino Matarazzo über den von Rückenproblemen geplagten kroatischen Nationalspieler. Die vergangenen beiden Partien hat Sosa verpasst. Auch Außenbahnspieler Roberto Massimo (Sprunggelenkverletzung) könnte erneut fehlen. Der 21-Jährige habe noch Schmerzen, so Matarazzo. Mittelfeldmann Nikolas Nartey sei nach auskurierten Knieproblemen indes wieder eine Option für den schwäbischen Fußball-Bundesligisten.

Nach der 0:5-Klatsche gegen Herbstmeister FC Bayern München unter der Woche hofft der VfB in Köln auf ein versöhnliches Jahresende. Über Weihnachten über dem Strich zu stehen, „würde uns sicher guttun. Dann schmeckt die Gans vielleicht ein Stück weit saftiger“, sagte Matarazzo, dessen Team aktuell Tabellen-15. ist. „Aber egal, was passiert, werden wir es einordnen können. Wir sehen die Chance, auswärts gegen eine gute Mannschaft etwas zu leisten und auch zu punkten.“ dpa

Auch interessant

Kommentare