Technikdiskussion

VfB-Profi Aogo für Abschaffung des Videobeweises

+
Der Stuttgarter Dennis Aogo ist mittlerweile gegen den Videobeweis. Foto: Marijan Murat

Stuttgart (dpa) - Der umstrittene Videobeweis in der Fußball-Bundesliga sollte nach Meinung von Ex-Nationalspieler Dennis Aogo am besten wieder abgeschafft werden.

"Mittlerweile tendiere ich dazu, das Ganze wieder abzuschaffen – dass man den Sport Sport sein lässt und in Kauf nimmt, dass Menschen am Werk sind, die auch mal Fehler machen", sagte der Linksverteidiger des VfB Stuttgart im Podcast "Zweierkette" von Amazon Music.

Dabei sei er zunächst ein "großer Befürworter des Videobeweises" gewesen, sagte der 30-Jährige. "Wenn aber trotz Videoassistent noch Fehlentscheidungen getroffen werden, kann ich nicht so richtig damit leben."

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch
WM-Kader von Deutschland 2018: Wer fährt mit? Wer muss zu Hause bleiben?
WM-Kader von Deutschland 2018: Wer fährt mit? Wer muss zu Hause bleiben?

Kommentare