WM-Qualifikation

Wales streicht drei Fußballprofis aus dem Kader

Rabbi Matondo
+
Musste das Trainingslager der Waliser verlassen: Rabbi Matondo.

Drei Fußballprofis der Nationalmannschaft von Wales haben das Trainingslager am 29. März vorzeitig verlassen müssen, weil sie nach Angaben des Fußballverbands (FAW) gegen Regeln verstoßen haben.

London - Der vom FC Schalke derzeit an Stoke City ausgeliehene Rabbi Matondo, Hal Robson-Kanu von West Bromwich Albion und Leeds-Profi Tyler Roberts wurden aus dem Kader gestrichen. „Alle drei Spieler werden heute Nachmittag zu ihren jeweiligen Vereinen zurückkehren“, teilte die FAW auf ihrer Website mit. Das Trio verpasst damit das WM-Qualifikationsspiel mit Wales gegen Tschechien. Über die genauen Gründe gab der Verband keine Auskunft. Man werde das nicht weiter kommentieren, hieß es. dpa

Auch interessant

Kommentare