Wechsel perfekt: Bender ab sofort in Leverkusen

+
Lars Bender, bisher beim TSV 1860, spielt ab sofort bei Bayer Leverkusen.

München - Der Blitztransfer von Lars Bender zu Bayer Leverkusen ist perfekt. Ein Jahr früher als vorgesehen wechselt der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler des Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München in die Bundesliga.

Am Dienstag einigten sich beide Clubs auf den vorzeitigen Wechsel des U-19-Europameisters. “Ich freue mich, dass der Transfer vorzeitig abgewickelt werden konnte und hoffe, dass sich Lars Bender bei uns gut integriert und seine Chance suchen wird“, sagte Bayer-Trainer Jupp Heynckes. Die Ablöse für den Jung- Star dürfte bei zwei Millionen Euro liegen, im kommenden Jahr wären festgeschriebene 1,6 Millionen Euro fällig gewesen.

Nach dem Transfer seines Zwillingsbruders Sven zu Borussia Dortmund hatte Lars Bender seinen vorzeitigen Abschied von den “Löwen“ forciert. “Wir sind dem Wunsch des Spielers entgegengekommen, sofort nach Leverkusen wechseln zu können“, erklärte 1860- Sportdirektor Miki Stevic. “1860 hat mir jetzt ermöglicht, den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen zu können“, sagte Bender, der in 58 Zweitligapartien für die Sechziger vier Tore erzielte.

Benders vorzeitiger Weggang aus München hatte sich bereits Anfang August abgezeichnet. “Wenn sich beide Vereine einigen, bin ich bereit“, hatte er erklärt. “Lars ist ein wichtiger Stammspieler, aber ich kann mir einen vorzeitigen Wechsel vorstellen“, hatte “Löwen“- Trainer Ewald Lienen damals Verständnis für Benders Wunsch geäußert.

1860-Geschäftsführer Manfred Stoffers sagte am Dienstag, er empfinde “wie viele 'Löwen' ein bisschen Wehmut, denn schließlich haben wir seine sportliche Karriere von Beginn an hautnah miterlebt. Auf der anderen Seite sehe ich den Nutzen für Lars und nicht zuletzt auch für uns als Club. Wir erwarten von Lars, dass er seinen Karriereweg konsequent und erfolgreich weitergeht.“

Lars Bender ist der vierte Spieler aus dem Talentschuppen der “Löwen“, den die Münchner an einen Bundesligaclub verlieren. In der Winterpause war Timo Gebhart für drei Millionen Euro zum VfB Stuttgart gewechselt, Sven Bender steht bis 2013 in Dortmund unter Vertrag; und Fabian Johnson wechselte in diesem Sommer für 1,1 Millionen Euro zum deutschen Meister VfL Wolfsburg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Gravierende Änderung bei Sky! So kann man jetzt die 2. Liga und die Pokalspiele schauen 
Gravierende Änderung bei Sky! So kann man jetzt die 2. Liga und die Pokalspiele schauen 
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream
FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
Borussia Dortmund gegen FC Augsburg: So sehen Sie die Bundesliga live im TV und im Live-Stream
Borussia Dortmund gegen FC Augsburg: So sehen Sie die Bundesliga live im TV und im Live-Stream

Kommentare