Perfekt: Van Bommel wechselt zum AC Mailand

München - FC-Bayern-Kapitän Mark van Bommel wechselt zum AC Mailand und nennt sportliche Gründe als Anlass. Der deutsche Rekordmeister bleibt für den Mittelfeldmann eine Herzenssache.

Paukenschlag beim FC Bayern München vor dem Pokalspiel in Aachen: Kapitän Mark van Bommel verlässt den deutschen Fußball-Meister und wechselt mit sofortiger Wirkung ablösefrei zum AC Mailand. “Es ist alles sehr schnell gegangen. Der AC Mailand hat am Sonntagabend meinen Berater angerufen und wollte mich unbedingt. Und für mich war es auch nicht sehr schwierig“, sagte der niederländische Nationalspieler am Dienstag nach der Auflösung seines ursprünglich noch bis 30. Juni 2011 laufenden Vertrages in München. Seine Flucht nach Italien erfolgt laut van Bommel allein aus “sportlichen Gründen“ - das einst gute Verhältnis zu Trainer Louis van Gaal galt als gestört. 

Die Wintertransfers der 18 Bundesligisten

FC BAYERN MÜNCHEN/Abgänge: David Alaba (links, ausgeliehen zur TSG Hoffenheim) © Getty
Mark van Bommel (AC Mailand) © Getty
Edson Braafheid (1899 Hoffenheim) © Sampics
Martin Demichelis (FC Malaga) © Getty
FC BAYERN MÜNCHEN/Zugänge: Luiz Gustavo (TSG Hoffenheim) © Getty
FSV MAINZ 05/Abgänge: Haruna Babangida (Vertrag aufgelöst) © Getty
Felix Borja (FC Pueblo) © Getty
1. FC NÜRNBERG/Zugänge: Timo Ochs (ohne Verein) © Getty
Nassim Ben Khalifa (VfL WOlfsburg, bis Saisonende) © Getty
Abgänge: Isaac Boakye (Ziel unbekannt) © Getty
Dario Vidosic (Arminia Bielefeld, bis zum Saisonende ausgeliehen) © Getty
1. FC KÖLN/Zugänge: Michael Rensing (ohne Verein) © Getty
Tomoaki Makino (Sanfrecce Hiroshima) © Getty
Slawomir Peszko (Lech Posen) © Getty
Christian Eichner (1899 Hoffenheim) © Getty
Abgänge: Faryd Mondragon (Philadelphia Union) © Getty
Daniel Brosinski (SV Wehen-Wiesbaden) © Getty
Manasseh Ishiaku (VV St. Truiden) © dpa
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH/Zugänge: Mike Hanke (Hannover 96) © Getty
Havard Nordtveit (FC Arsenal) © dpa
Martin Stranzl (Spartak Moskau) © dpa
Michael Fink (Besiktas Istanbul) © dpa
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH/Abgänge: Jan-Ingwer Callsen-Bracker (FC Augsburg) © Getty
Raul Bobadilla (Aris Saloniki, ausgeliehen) © dpa
WERDER BREMEN/Abgänge: Hugo Almeida (Besiktas Istanbul) © Getty
Zugänge: Denni Avdic (Elfsborg Boras/Schweden) © 
1899 HOFFENHEIM/Abgänge: Christian Eichner (1. FC Köln) © Getty
Luiz Gustavo (FC Bayern München)  © Getty
Demba Ba (West Ham United) © Getty
1899 HOFFENHEIM/Zugänge: David Alaba (l., ausgeliehen vom FC Bayern München) © Getty
1899 HOFFENHEIM/Zugänge: Ryan Babel (FC Liverpool) © dpa
Roberto Firminho (Tombense) © dpa
HANNOVER 96/Abgänge: Mike Hanke (Borussia Mönchengladbach) © Getty
SC FREIBURG/Abgänge: Ivica Banovic (MSV Duisburg) © Getty
Zugänge: Beg Ferati (FC Basel, ab 1. Juli 2011) © Getty
Erik Jendrisek (Schalke 04) © Getty
VFL WOLFSBURG/Abgänge: Edin Dzeko (Manchester City) © ap
Andrea Barzagli (Juventus Turin) © Getty
Nassim Ben Khalifa (1. FC Nürnberg, Leihgabe bis Saisonende) © Getty
Caiuby (FC Ingolstadt, ausgeliehen bis Saisonende) © dpa
Vlad Munteanu (Dinamo Bukarest) © dpa
Zugänge: Dieumerci Mbokani (AS Monaco) © dpa
Patrick Helmes (Bayer Leverkusen) © Getty
Tuncay Sanli (Stoke City) © Getty
Jan Polak (RSC Anderlecht) © Getty
Yohandry Orozco (r., Zulia FC) © dpa
Koo Ja-Cheol (Jeju United) © dpa
SCHALKE 04/Abgänge: Erik Jendrisek (SC Freiburg) © Getty
Jermaine Jones (Blackburn Rovers, bis Saisonende ausgeliehen) © Getty
Ivan Rakitic (FC Sevilla) © Getty
Besart Obraimi (PFC Sewastopol) © Getty
Zugänge: Danilo Fernando Avelar (Karpaty Lwiw) © dpa
Angelos Charisteas (zuletzt vereinslos) © dpa
Anthony Annan (Rosenborg Trondheim) © Getty
Ali Karimi (Persepolis Teheran) © Getty
EINTRACHT FRANKFURT/Abgänge: Cenk Tosun (Gaziantepspor) © Getty
Ümit Korkmaz (VfL Bochum/ausgeliehen) © dpa
VfB STUTTGART/Abgänge: Mauro Camoranesi (CA Lanus) © dpa
VfB STUTTGART/ZUGÄNGE: Shinji Okazaki (Shimizu S-Pulse) © dpa
Tamas Hajnal (Borussia Dortmund/ausgeliehen bis Saisonende) © Getty
1. FC KAISERSLAUTERN: Zugänge: Adam Hlousek (Slavia Prag, ausgeliehen bis Saisonende) © Getty
BORUSSIA DORTMUND/Abgänge: Tamas Hajnal (VfB Stuttgart/verliehen bis Saisonende) © Getty
BAYER LEVERKUSEN/Abgänge: Patrick Helmes (VfL Wolfsburg) © Getty
ST. PAULI/Abgänge: Nils Pichinot (Carl-Zeiss Jena/verliehen bis Saisonende) © Getty

In einem gemeinsamen Gespräch mit van Bommel und dessen Berater kam der Bayern-Vorstand mit Karl-Heinz Rummenigge und Karl Hopfner sowie Sportdirektor Christian Nerlinger dem Wechselwunsch des Profis nach. “Es war Marks ausdrückliche Bitte, ihn aus sportlichen Gründen vorzeitig aus seinem Vertrag zu entlassen, um sofort zum AC Mailand wechseln zu können“, erklärte Rummenigge: “Mark war immer ein vorbildlicher Profi, ein wichtiger und erfolgreicher Spieler für den FC Bayern und darüber hinaus ein großartiger Kapitän. Aufgrund seiner Verdienste um den Verein haben wir Marks Wunsch entsprochen“.

Van Bommel, der auch beim VfL Wolfsburg im Gespräch war, betonte, dass er mit dem Verein und den Verantwortlichen “gar keine Probleme“ gehabt habe. Er lobte unter anderem das “Super-Verhältnis“ zu Rummenigge. “Es tut sehr weh, dass ich den Verein verlasse“, erklärte er. Aber sportlich sei die Situation nicht mehr so gewesen, “wie ich sie mir vorgestellt habe“.

Sein Stammplatz war ihm bei van Gaal nicht mehr sicher, ebenso wohl auch die Position als Kapitän. Dass der Rekordmeister zudem schon im Winter den am liebsten auf seiner Position spielenden Brasilianer Luiz Gustavo für 17 Millionen Euro aus Hoffenheim geholt hatte, sei für ihn jedoch nicht ausschlaggebend gewesen: “Ich hatte keine Angst, weil sie einen anderen Spieler verpflichtet haben.“ Die Bayern-Führung hatte van Bommel jedoch schon mitgeteilt, dass sein am Saisonende auslaufender Vertrag nicht noch einmal verlängert würde.

Van Bommel verabschiedete sich am Dienstag noch bei seinen Münchner Teamkollegen, die erstmals am Mittwoch (20.30 Uhr/ARD und Sky) im DFB-Pokal-Viertelfinale beim Zweitligisten Alemannia Aachen ohne ihren bisherigen Kapitän antreten müssen. “Ich habe immer Lösungen“, sagte van Gaal am Dienstag dazu ungerührt - allerdings noch bevor van Bommels Abschied endgültig perfekt war.

Erst Lucio, dann Luca Toni und jetzt im Winter Martin Demichelis und van Bommel - die Liste prominenter Spieler-Abgänge beim FC Bayern in der Amtszeit von van Gaal wird länger. Die Kapitäns-Nachfolge dürfte der Trainer zwischen den Nationalspielern Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger regeln.

Van Bommel wollte noch am Dienstag nach Mailand reisen, um dort umgehend die Arbeit aufzunehmen. Der Vertrag beim Tabellenführer der Serie A hat zunächst nur eine Laufzeit bis zum Saisonende, wie der AC Mailand auf seiner Internetseite vermeldete. Doch van Bommel glaubt an sich: “Ich bin völlig überzeugt von mir.“ Am liebsten würde er schon am Mittwochabend im Pokal-Viertelfinale bei Sampdoria Genua erstmals im Milan-Trikot auflaufen. Für den AC Mailand darf er in dieser Saison aber nicht mehr in der Champions League spielen.

Er werde den FC Bayern im Herzen behalten und sich immer an die “schönen Dinge“ erinnern, “die Titel, die ich hier gewonnen habe“. Der Mittelfeldspieler war 2006 vom FC Barcelona nach München gewechselt. Er bestritt 123 Bundesligaspiele (11 Tore) für die Bayern, mit denen er je zweimal Meister und Pokalsieger wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © Getty

Auch interessant

Meistgelesen

Ballon-d‘Or-Liste ist raus: Nur ein Bayern-Star dabei - aber ein Name wird Hoeneß wütend machen
Ballon-d‘Or-Liste ist raus: Nur ein Bayern-Star dabei - aber ein Name wird Hoeneß wütend machen
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream

Kommentare