1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Wegen WM in Katar: HSV-Ultras greifen Stadionsprecherin an – „an deinem Mikro klebt Blut“

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Stadionsprecherin Christina Rann im Volksparkstadion
HSV-Sprecherin Christina Rann wird die WM in Katar kommentieren. Dafür wird sie von den HSV-Ultras auf Schärfste kritisiert. © Christian Charisius/dpa

HSV-Fans kritisieren HSV-Stadionsprecherin Christina Rann auf Schärfste. Zuvor wurde verkündet, dass sie die WM in Katar kommentieren wird.

Hamburg – HSV-Sprecherin Christina Rann, wurde von den HSV-Ultra-Fans stark kritisiert. Vor knapp einem Monat wurde bekannt gegeben, dass sie die WM Spiele in Katar kommentieren wird. Diese Entscheidung findet ein großer Teil der Fan-Gemeinde falsch und moralisch verwerflich. In einem Kommentar, der im „Möwenschiss-Spielheft“ erschien, machten die Fans ihrem Ärger Luft. Die Fans rufen Rann dazu auf, die Entscheidung, den Job wahrzunehmen, noch einmal zu überdenken. Im jüngsten Statement nahm Rann Stellung zu den Vorwürfen und verteidigte den Entschluss, bei der WM in Katar dabei zu sein.
Wie die Diskussion verlief und wie sich Christina Rann in einem Statement äußerte, lesen Sie auf 24hamburg.de

Nicht nur HSV-Fans haben sich gegen Katar positioniert: Die Hamburger Clubs wollen das Spiel in Katar nicht zeigen, um ein Zeichen zu setzen.

Auch interessant

Kommentare