1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Weinzierl findet Magath-Comeback spannend

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Markus Weinzierl
Der Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg: Markus Weinzierl. © Matthias Balk/dpa

Augsburgs Trainer Markus Weinzierl findet das Comeback von Felix Magath in der Fußball-Bundesliga sehr spannend und glaubt durch den neuen Coach von Hertha BSC an zusätzliche Brisanz im Abstiegskampf.

Augsburg - „Hertha ist der Big-City-Club und hat jetzt einen Big Trainer“, sagte Weinzierl zur Verpflichtung des 68 Jahre alten Magath beim Tabellenvorletzten.

Magaths Einstieg bei den Berlinern sei auch für ihn „überraschend“ gekommen, wie der Coach des FC Augsburg einräumte. Der FCA hat auf Platz 14 drei Punkte Vorsprung auf den Tabellenvorletzten: „Ich finde Felix Magath sehr spannend, seine Erfolge sprechen für ihn, seine Art und Weise ist bekannt.“ Magath galt früher als Schleifer, der eine Mannschaft schnell beleben kann. Der FCA spielt am 16. April noch daheim gegen die Hertha. Weinzierl ist froh, dass man die Berliner zuvor noch mehrfach „unter dem neuen Trainer beobachten“ könne. dpa

Auch interessant

Kommentare