1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Weinzierls Weihnachtswunsch: Fan-Rückkehr im neuen Jahr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Markus Weinzierl
Wünscht sich das Publikum zurück: Augsburgs Trainer Markus Weinzierl. © Matthias Balk/dpa

Trainer Markus Weinzierl vom FC Augsburg wünscht sich, dass im neuen Jahr auch in Bayern wieder Zuschauer bei den Spielen der Fußball-Bundesliga dabei sein dürfen.

Augsburg - „Ohne Zuschauer ist es, ehrlich gesagt, schon schwierig“, sagte der 46-jährige Weinzierl nach dem 1:1 des FCA gegen RB Leipzig zur fehlenden Stimmung im Stadion. Wegen hoher Corona-Infektionszahlen waren im Freistaat von der Landesregierung wieder Geisterspiele angeordnet worden. Eine Ende der Maßnahme ist offen.

Nach dem letzten Hinrunden-Spieltag an diesem Wochenende geht die Bundesliga in eine kurze Weihnachtspause. „Am 7. Januar geht es schon wieder los. Dann hoffe ich, endlich wieder mit Zuschauern“, sagte Weinzierl. Ohne Fans auf den Rängen fehle „einfach die Atmosphäre“, beklagte der Augsburger Coach im ARD-Interview: „Wir machen es für die Zuschauer. Wenn keiner da ist, ist es einfach scheiße.“ dpa

Auch interessant

Kommentare