„The Best FIFA Football Awards 2018“

Weltfußballer 2018: So endete die Wahl 

+
Gewinnt Cristiano Ronaldo seinen sechsten Titel oder wird erstmals Luka Modric zum Weltfußballer gekürt?

Wer wird Weltfußballer des Jahres 2018? Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie die Verleihung „Best FIFA Football Awards“ heute im Live-Stream sehen können.

Update vom 24. September 2018: Modric gewinnt die Wahl zum Weltfußballer 2018 - Ronaldo und Messi gehen leer aus

Endlich mal wieder Abwechslung: Zum ersten Mal seit zehn Jahren gewinnt die Wahl zum Weltfußballer des Jahres mal wieder ein Spieler, der nicht auf den Namen Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi hört. Am Ende konnte sich der Korate Luka Modric durchsetzen. Im Folgenden die Übersicht mit allen Gewinnern des Abends: 

FIFA Weltfußballer des Jahres: Luka Modric

FIFA Weltfußballerin des Jahres: Marta

FIFA Welttrainer der Männer: Didier Deschamps

FIFA Welttrainer der Frauen: Reynald Pedros

FIFA Welttorwart: Thibaut Courtois

Puskas Award (Schönstes Tor): Mohamed Salah

All-Star-Team 2018: David de Gea - Dani Alves, Raphaël Varane, Sergio Ramos, Marcelo - Luka Modric, N’Golo Kanté, Eden Hazard - Kylian Mbappé, Messi, Cristiano Ronaldo

FIFA Fair Play Award: Lennart Thy

FIFA Fan Award: Fans der peruanischen Nationalmannschaft

Weltfußballer 2018: Die Wahl ‚Best FIFA Football Awards‘ im Live-Stream

London - Am heutigen Montag, den 24. September, findet die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018 in der Royal Festival Hall in London statt. Wer wird der Nachfolger von Cristiano Ronaldo? Oder sichert sich der Superstar von Juventus Turin den Titel ein weiteres Mal? Die Konkurrenz für den Portugiesen ist auf jeden Fall stark. Luka Modric, sein Ex-Teamkollege von Real Madrid, und Mohamed Salah vom FC Liverpool sind die weiteren Kandidaten. Verfolgen Sie die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018 im Live-Ticker.

Schon lange war der Wettkampf um den Titel des Weltfußballers nicht mehr so eng. Seit zehn Jahren gewannen entweder Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi. Im Jahr 2007 war der Brasilianer Kaká der letzte, der den Titel vor den beiden Superstar holen konnte.

Weltfußballer des Jahres 2018: Ronaldo, Modric oder Salah?

Cristiano Ronaldo spielte zwar wieder eine klasse Saison und konnte mit Real Madrid zum dritten Mal die Champions League gewinnen, national gab es aber keine Trophäe für die Königlichen. Mit der portugiesischen Nationalmannschaft schied CR7 schon im Achtelfinale der Weltmeisterschaft 2018 gegen Uruguay aus.

Sein ehemaliger Mitspieler bei Real Madrid Luka Modric wurde mit Kroatien Vize-Weltmeister. Er wurde außerdem zum besten Spieler des Turniers ausgezeichnet und Ende August zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. Sowohl im Verein, als auch in der Nationalmannschaft, zieht er die Strippen im Mittelfeld und hat die größte Chance Ronaldo abzulösen.

Der Ägypter Mohamed Salah vom FC Liverpool hat nur Außenseiterchancen. Zwar schoss er sensationelle 44 Pflichtspieltore in der letzten Saison, konnte sich aber mit seinem Team keinen Titel sichern und verlor mit den „Reds“ das Champions-League-Finale gegen Real Madrid.

Heute wird bei der Veranstaltung der FIFA Best Football Awards, die von dem britischen Schauspieler Idris Elba und der französischen Sportjournalistin Anne-Laure Bonnet moderiert wird, nicht nur der Weltfußballer der Herrn ausgezeichnet. Auch die beste Fußballspielerin, die besten Trainer und Trainerin, das schönste Tor und die besten Fans werden prämiert.

Im Folgenden haben wir für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018 („The Best FIFA Football Awards“) live im TV und im Live-Stream sehen können. Außerdem finden Sie hier alle Kategorien und Nominierten.

Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018: „The Best FIFA Football Awards 2018“ live im TV?

  • Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres wird nicht live im deutschen Fernsehen gezeigt.
  • Ob Eurosport oder Sky Sport News HD die Veranstaltung ausstrahlen, ist noch unklar.

Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018: „The Best FIFA Football Awards 2018“ im Live-Stream der FIFA

  • Der Fußball-Weltverband FIFA zeigt die Weltfußballer-Wahl am 24. September 2018 im kostenlosen Live-Stream.
  • Der Stream ist ab 19.30 Uhr deutscher Zeit auf fifa.com abrufbar. Außerdem wird es diesen auch auf dem YouTube-Channel „FIFATV“ geben.

Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018: „The Best FIFA Football Awards 2018“ in der Royal Festival Hall in London

Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018 findet in diesem Jahr in der Royal Festival Hall in London statt. Seit 26 Jahren ist sie die Heimat des London Philharmonic Orchestra und ist nicht weit vom Westminster Palace, dem Big Ben und dem London Eye entfernt.

In den vergangenen beiden Jahren wurde die FIFA-Preisverleihung in den TPC-Studios in Zürich und im Palladium in London ausgetragen.

Verleihung zum Weltfußballer des Jahres 2018: Wie funktioniert die Wahl des „Best FIFA Football Awards 2018“?

Auf seiner offiziellen Homepage erklärt der Fußball-Weltverband FIFA die Wahl wie folgt: „Die Auszeichnungen für Spieler und Spielerin des Jahres sowie Trainer und Trainerinnen des Männer- und Frauenfussballs werden das Ergebnis einer kombinierten Abstimmung sein: 50 Prozent der Entscheidung basieren auf den Stimmen der Kapitäne und Cheftrainer aller Nationalmannschaften aus der ganzen Welt. Die anderen 50 % werden aufgeteilt auf eine öffentliche Online-Abstimmung und die Stimmen einer auserlesene Gruppe von über 200 Medienvertretern der sechs Kontinente. Spieler, Trainer, Fans und Medien haben alle eine Stimme.“

Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018: Die Nominierten im Überblick

The Best FIFA Men‘s Player:

Name

Teams in 2018

Nationalmannschaft

Cristiano Ronaldo

Real Madrid/Juventus Turin

Portugal

Luka Modric

Real Madrid

Kroatien

Mohamed Salah

FC Liverpool

Ägypten


The Best FIFA Goalkeeper:

Name

Teams in 2018

Nationalmannschaft

Thibaut Courtois

FC Chelsea/Real Madrid

Belgien

Hugo Lloris

Tottenham Hotspur

Frankreich

Kasper Schmeichel

Leicester City

Dänemark


The Best FIFA Men‘s Coach:

Name

Teams Trainiert

Zlatko Dalić

Kroatien

Didier Deschamps

Frankreich

Zinedine Zidane

Real Madrid


The Best FIFA Women‘s Player:

Name

Teams in 2018

Nationalmannschaft

Ada Hegerberg

Olympique Lyon

Norwegen

Dzsenifer Marozsán

Olympique Lyon

Deutschland

Marta

Orlando Pride

Brasilien


The Best FIFA Women‘s Coach:

Name

Teams Trainiert

Reynald Pedros

Olympique Lyon

Asako Takakura

Japan

Sarina Wiegman

Niederlande


FIFA Puskás Award (Schönstes Tor):

Name

Spiel

Wettbewerb

Datum

Gareth Bale

Real Madrid – FC Liverpool

Champions League

26.05.2018

Denis Cheryshev

Russland – Kroatien

Weltmeisterschaft 2018

07.07.2018

Lazaros Christodoulopoulos

AEK Athens – Olympiakos Piräus

Super League Griechenland

24.09.2017

Giorgian De Arrascaeta

Cruzeiro – América Mineiro

Campeonato Mineiro

04.02.2018

Riley McGree

Newcastle Jets – Melbourne City

A-League

27.04.2018

Lionel Messi

Nigeria – Argentinien

Weltmeisterschaft 2018

26.06.2018

Benjamin Pavard

Frankreich – Argentinien

Weltmeisterschaft 2018

30.06.2018

Ricardo Quaresma

Iran – Portugal

Weltmeisterschaft 2018

25.06.2018

Cristiano Ronaldo

Juventus Turin – Real Madrid

Champions League

03.04.2018

Mohamed Salah

FC Liverpool – FC Everton

Premier League

10.12.2017

Weltfußballer des Jahres: Die Preisträger der letzten zehn Jahre

Jahr

Name

Nationalität

Verein

2017

Cristiano Ronaldo

Portugal

Real Madrid

2016

Cristiano Ronaldo

Portugal

Real Madrid

2015*

Lionel Messi

Argentinien

FC Barcelona

2014*

Cristiano Ronaldo

Portugal

Real Madrid

2013*

Cristiano Ronaldo

Portugal

Real Madrid

2012*

Lionel Messi

Argentinien

FC Barcelona

2011*

Lionel Messi

Argentinien

FC Barcelona

2010*

Lionel Messi

Argentinien

FC Barcelona

2009

Lionel Messi

Argentinien

FC Barcelona

2008

Cristiano Ronaldo

Portugal

Manchester United


*Zwischen 2010 und 2015 vergaben die FIFA und das französische Fußball-Magazin France Football gemeinsam den Ballon d‘Or an den jeweiligen Weltfußballer des Jahres. Seit 2016 gibt es sowohl die FIFA-Weltfußballer-Wahl, als auch den Ballon d‘Or von France Football.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bundesliga: So endete Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund 
Bundesliga: So endete Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund 
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat Anfrage vom Playboy - so reagiert sie
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat Anfrage vom Playboy - so reagiert sie
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußballspieler (27) stirbt am Spielfeldrand - Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen
Fußballspieler (27) stirbt am Spielfeldrand - Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen

Kommentare