Weltmeister kritisiert Löw und Nationalelf

Jogi Löw bekommt für den Achtelfinaleinzug nicht nur Lob
+
Jogi Löw bekommt für den Achtelfinaleinzug nicht nur Lob

Hannover - Weltmeister Günter Hermann hat die deutsche Nationalmannschaft und Bundestrainer Joachim Löw scharf kritisiert. Das Erreichen des Achtelfinales hält er für wenig aussagekräftig.

Der ehemalige Bundesliga-Profi von Werder Bremen und Wattenscheid 09, der beim Titelgewinn der DFB-Auswahl 1990 in Italien als Ersatzspieler dabei war, traut Deutschland bei dieser WM nicht mehr viel zu. “Wir haben eine sehr junge Mannschaft, in der echte Typen fehlen. Typen, die ein Zeichen setzen, wenn es drauf ankommt“, sagte Hermann dem Bremer “Weser-Kurier“ (Freitag).

DFB-Kicker: Vergessene Spieler der deutschen Nationalmannschaft

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten in der DFB-Elf

Andras Görlitz (2 Spiele/2004) © dpa
Benny Lauth (5 Spiele/2003/04) © dpa
Daniel Bierofka (3 Spiele/2002) © dpa
Christian Nerlinger (6 Spiele/1998/99) © dpa
Robert Hilbert (8 Spiele/2007/08) © dpa
Tobias Rau (7 Spiele/2003) © dpa
Jan Schlaudraff (3 Spiele/2006/07) © dpa
Zoltan Sebescen (1 Spiel/2000) © dpa
Paolo Rink (13 Spiele/1998/2000) © dpa
Christian Pander (2 Spiele/2007) © dpa
Jörg Albertz (3 Spiele/1996/97) © dpa
Rudi Bommer (6 Spiele/1984) © dpa
Marco Engelhardt (3 Spiele/2004/05) © dpa
Hanno Balitsch (1 Spiel/2003) © dpa
Maurizio Gaudino (5 Spiele/1993/94) © dpa
Jörg Böhme (10 Spiele/2001/03) © dpa
Mustafa Dogan (2 Spiele/1999) © dpa
Frank Fahrenhorst (2 Spiele/2004) © dpa
Malik Fathi (2 Spiele/2006) © dpa
Paul Freier (19 Spiele/2002/07) © dpa
Jimmy Hartwig (2 Spiele/1979) © dpa
Heiko Gerber (2 Spiele/1999) © dpa
Mike Hanke (12 Spiele/2005/07) © dpa
Horst Heldt (2 Spiele/1999) © dpa
Ingo Hertzsch (2 Spiele/2000/02) © dpa
Ludwig Kögl (2 Spiele/1985) © dpa
Michael Preetz (7 Spiele/1999/2000) © dpa
Oliver Reck (1 Spiel/1996) © dpa
Michael Rummenigge (2 Spiele/1983/86) © dpa
Lukas Sinkiewicz (3 Spiele/2005) © dpa
Jens Todt (3 Spiele/1994/95) © dpa

Das Erreichen des Achtelfinales hält der inzwischen 49-Jährige für wenig aussagekräftig. “Für mich ist der Auftakt überbewertet worden. Nach dem ersten Spiel und den Vorbereitungspartien wurde schon von einer neuen Wundermannschaft gesprochen. In diesen Spielen hatten wir keine echten Gegner“, urteilte Hermann über die Auftritte Deutschlands in der Vorrunde gegen Australien (0:4), Serbien (0:1) und Ghana (1:0).

Auch mit Bundestrainer Löw ging der 252-malige Bundesligaspieler wegen dessen Festhalten am Spielsystem mit nur einem Stürmer hart ins Gericht. “Ich weiß nicht, warum wir momentan immer nur mit einer Spitze spielen. Cacau ist ein Stürmer, der einen Konter spielen kann. Aber doch nicht, wenn man unbedingt ein Spiel gewinnen muss. Auf alle Fälle muss ich mit zwei Spitzen spielen“, sagte Hermann.

dpa

Auch interessant

Kommentare