2. Liga

Werder erhöht Zuschauer-Zahl: 21.000 statt 14.000 Fans

Zuschauer
+
Werder lässt mehr Fans ins Stadion.

Fußball-Zweitligist Werder Bremen will sein zweites Saisonheimspiel am Sonntag gegen den SC Paderborn vor rund 21.000 Zuschauern austragen. Das gaben die Bremer nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden bekannt.

Bremen - Grundsätzlich hatte der Bundesliga-Absteiger vor dem Beginn der Saison die Erlaubnis des Bremer Senats erhalten, bei jedem Heimspiel bis zu 25.000 Zuschauer in das Wohninvest Weserstadion zu lassen. Um die Einhaltung des eigenen Sicherheits- und Hygienekonzepts während der Coronavirus-Pandemie nicht zu gefährden, ließ Werder selbst beim ersten Heimspiel gegen Hannover 96 (1:1) aber nur 14.000 Fans zu. Die vor drei Wochen gemachte Ankündigung setzt der Club nun um: Sollten sich Abläufe und Konzept bewähren und die Infektionszahlen nicht deutlich steigen, wird die Zuschauerzahl weiter erhöht.

Ins Stadion darf am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) allerdings nur, wer die sogenannte „3G-Nachweispflicht“ erfüllt: Jeder Zuschauer über sechs Jahre muss entweder geimpft, genesen oder negativ getestet sein. dpa

Auch interessant

Kommentare