Transfers in der Bundesliga

Winter-Shopping: Noch keine großen Transfers

+
Kevin de Bruyne ist Wunschkandidat beim VfL Wolfsburg.

Berlin - Die Winterpause in der Bundesliga dient vielen Vereinen dazu, Korrekturen an ihren Kadern vorzunehmen. Seit wenigen Tagen ist das Transferfenster wieder geöffnet. Große Namen und teure Spieler haben aber noch nicht den Club gewechselt.

Seit Neujahr ist der Winter-Basar eröffnet. Bis zum 31. Januar können die Fußball-Bundesligisten auf dem Transfermarkt aktiv werden, um sich von ungeliebten Spieler zu trennen und vermeintliche Verstärkungen zu verpflichten. Allzu viel Kader-Korrekturen hat es bislang nicht gegeben. Die Erstligisten vermeldeten bis zum Freitagmittag erst zwölf neue Spieler und fünf Abgänge. Bislang flossen erst drei Millionen Euro an Transfersumme, die Mainz 05 für den bulgarischen Nationalspieler Todor Nedelew ausgab. Die Erfahrung der Vergangenheit lehrt aber: Hektische Betriebsamkeit kommt meist erst kurz vor Transferschluss auf. In der Winterpause 2012/13 wechselten immerhin 45 Profis ihre Arbeitgeber.

Hier geht's zum Transfer-Ticker

Der derzeit bekannteste gehandelte Name ist der von Kevin de Bruyne. Der Belgier möchte den FC Chelsea verlassen, weil ihn Trainer José Mourinho kaum bis gar nicht einsetzt. Laut der belgischen Zeitung „Voetbal Krant“ hat sich Wolfsburgs Manager Klaus Allofs mit Verantwortlichen der West-Londoner getroffen, um über den Wechsel des Mittelfeldspielers zu verhandeln. In den Medien werden 20 Millionen Euro kolportiert, die der VfL bereit wäre, für den 22-jährigen Ex-Bremer zu bezahlen. Druck verspürt Allofs jedoch nicht. Die in der Hinrunde überzeugenden Wolfsburger sind nicht auf den Spieler angewiesen. „Wir haben alle Zeit der Welt“, sagte Allofs.

Die Wintertransfers der Bundesliga

Der Hamburger SV hat Patrick Owomoyela verpflichtet. Der 34-Jährige erhält beim abstiegsbedrohten Bundesligisten einen Vertrag bis zum Saisonende. © dpa
Borussia Mönchengladbach hat Torjäger Luuk de Jong bis zum Saisonende an den englischen Erstligisten Newcastle United ausgeliehen. Für eine festgeschriebene Summe kann Newcastle den Niederländer im Sommer zudem fest verpflichten. © picture alliance / dpa
FSV Mainz 05 hat seinen Wunschtransfer perfekt gemacht und Ja-Cheol Koo vom Ligarivalen VfL Wolfsburg verpflichtet. © dpa
Kevin de Bruyne wechselt für geschätzte 20 Millionen Euro vom FC Chelsea zum VfL Wolfsburg. Der 22 Jahre alte Angreifer erhält nach VfL-Angaben einen Vertrag bis 2019. © dpa
Bayer Leverkusen hat das Tauziehen um Julian Brandt gewonnen. Der Youngster wechselt vom VfL Wolfsburg zur Werkself. © 
Der FC Schalke hat für die neue Saison Sidney Sam verpflichtet. Der Nationalspieler kommt von Bayer Leverkusen und kostet 2,5 Millionen Euro Ablöse. © dpa
Seung-Woo Ryu steht ab sofort bei Bayer Leverkusen unter Vertrag. Der 20-jährige Mittelfeldspieler kommt aus Südkorea vom Jeju FC United © dpa
Ola John soll nach dem Ausfall von Maximilian Beister (Kreuzbandriss) die Hamburger Offensive beleben. Der Niederländer kommt leihweise bis Saisonende von Benfica Lissabon. © picture alliance / dpa
Der zweite Neuzugang des HSV: Ouasim Bouy kommt bis zum Saisonende vom italienischen Spitzenclub Juventus Turin. © picture alliance / dpa
Hannover 96 leiht bis zum Saisonende den HSV-Stürmer Artjoms Rudnevs aus. Die Niedersachsen zahlen 500.000 Euro und besitzen zudem eine Kaufoption. © dpa
Franca verlässt nach nur einem halben Jahr Hannover 96. Er wird nach Brasilien zu Palmeiras ausgeliehen. © dpa
Lars Unnerstall am bei Schalke hinter Ralf Fährmann und Timo Hildebrand nicht mehr zum Zug und wechselt nun für ein halbes Jahr in die Schweiz zum FC Aarau. © picture alliance / dpa
Die Dienste des 32-jährigen Jermaine Jones waren bei den Schalkern nicht mehr gefragt. Dem beinharten Mittelfeldspieler wurde ein Wechsel nahegelegt, auch um sein hohes Gehalt einzusparen. Er wechselt in die Türkei zu Besiktas Istanbul. © picture alliance / dpa
Jan Kirchhoff verstärkt den FC Schalke 04. Der ehemalige Mainzer wird vom FC Bayern bis Sommer 2015 nach Gelsenkirchen ausgeliehen. Er verpasst jedoch den Beginn der Rückrunde aufgrund eines Syndesmosebandrisses. © dpa
Der FC Augsburg hat sich für die Rückrunde im Offensivbereich noch einmal verstärkt. Der südkoreanische Nationalspieler Dong-Won Ji kehrt zum FCA zurück und wird vom FC Sunderland bis zum Sommer ausgeliehen. Ji spielte bereits in der vergangenen Rückrunde für die Fuggerstädter. Ab Sommer 2014 spielt er für Borussia Dortmund. © dpa
Weiterer Neuzugang der Schwaben für die Offensive ist Alexander Esswein. Wurde in Nürnberg zuletzt kaum noch eingesetzt und wechselt nun für 250.000 € nach Augsburg. © picture alliance / dpa
Hannover 96 hat den tschechischen Nationalspieler Frantisek Rajtoral bis zum Saisonende ausgeliehen. Die Niedersachsen sicherten sich zudem eine Kaufoption im Sommer. © dpa
Bayer Leverkusen leiht bis zum Saisonende Andres Guardado vom FC Valencia aus. Der Verein sicherte sich außerdem eine Kaufoption für den mexikanischen Nationalspieler. © dpa
Der VfB Stuttgart verschlankt nach dem Aus in der Europa-League-Qualifikation und im DFB-Pokal seinen Kader. William Kvist wechselt auf Leihbasis zum FC Fulham. Der Premier-League-Club besitzt für den Sommer zudem eine Kaufoption. © picture alliance / dpa
Weiterer Abgang bei den Schwaben: Cristian Molinaro kehrt in seine italienische Heimat zurück. Er wechselt fest zum FC Parma. © picture alliance / dpa
Carlos Gruezo (r.) wechselt vom ecuadorianischen Erstligisten Barcelona SC Guayaquil zum VfB Stuttgart. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2018. Die Ablösesumme soll bei etwa 1,5 Millionen Euro liegen. © picture alliance / dpa
Jiloan Hamad wechselt nach Hoffenheim. Das schwedische Supertalent kommt auis Malmö. © dpa
Die "Trainingsgruppe 2" der TSG Hoffenheim hat im letzten halben Jahr traurige Berühmtheit erlangt. Nach und nach verkleinert sich jetzt der Kreis der ausgemusterten Profis. Matthieu Delpierre (l.) wechselt zum niederländischen Erstligisten FC Utrecht. © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt hat sich mit Tobias Weis vom Liga-Konkurrenten 1899 Hoffenheim verstärkt. Weis kommt auf Leihbasis bis zum Saisonende. © dpa
Der FC Bayern rüstet für die neue Saison auf: Aus Frankfurt kommt ablösefrei Sebastian Rode. © dpa
Nochmal Eintracht Frankfurt: Da er in der Stürmerhierachie auf Platz drei abgerutscht ist, wechselt Srdjan Lakic zu seinem alten Verein, dem 1. FC Kaiserslautern. © picture alliance / dpa
Auch der Transfer von Robert Lewandowski ist endlich fix! Der Pole unterschrieb bei den Bayern einen Fünfjahresvertrag und ist ebenfalls ablösefrei. Er wechselt aber erst im Sommer. © picture alliance / dpa
Nach dem Ausfall von Jakub Błaszczykowski (Kreuzbandriss) hat die Borussia aus Dortmund kurzfristig reagiert und den serbischen Nationalspieler Milos Jojic verpflichtet. Der 21-jährige kommt von Partizan Belgrad für ca. zwei Millionen Euro zu den schwarz-gelben. © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt hat sich die Dienste von Abwehrspieler Alexander Madlung gesichert. Der 31-Jährige stand bis zum Ende der Vorsaison beim VfL Wolfsburg unter Vertrag und war seitdem vereinslos. In Frankfurt erhält er einen „leistungsbezogenen“ Vertrag bis zum 30. Juni 2015.   © dpa
Werder Bremen hat für die neue Saison Fin Bartels verpflichtet. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt im Sommer ablösefrei vom FC St. Pauli an die Weser. © dpa
Ludovic Obraniak wechselt mit sofortiger Wirkung vom französischen Pokalsieger Girondins Bordeaux zum SV Werder Bremen. Der offensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Zweieinhalb-Jahresvertrag bis zum 30.06.2016. © picture alliance / dpa
Diego hat bei Wolfsburg seine Koffer gepackt und spielt nun für Atlético Madrid. © dpa

Falls es mit de Bruyne nicht klappen sollte - einen Belgier haben die Niedersachsen bereits sicher. Junior Malanda kommt vom SV Zulte-Waregem und soll am Samstag ins Training einsteigen. Der 19-jährige U21-Nationalspieler soll das defensive Mittelfeld verstärken. „Er ist für sein Alter schon sehr weit“, erklärte Allofs im „Kicker“, müsse aber nicht sofort Stammspieler werden.

Abgegeben haben die Wolfsburger ihren U19-Spieler Julian Brandt an Bayer Leverkusen. Der Bundesliga-Zweite, der sieben Punkte hinter dem übermächtig erscheinenden FC Bayern München liegt, hat zudem den 20-jährigen Ryu Seung-Woo von Jeju United aus Südkorea ausgeliehen. Stars sind in Leverkusen bislang nicht in Sicht. Auch wenn Bayer ebenfalls an de Bruyne interessiert gewesen sein soll - den Angriff der Verfolger aus Mönchengladbach und Dortmund möchten die Rheinländer wohl auch ohne große neue Namen abwehren.

Die überraschend stark auftrumpfenden Gladbacher haben das Sturmtalent Kwame Yeboah vom australischen Erstligisten Brisbane Roar unter Vertrag genommen. Der 19-Jährige kennt die Bundesliga nur aus dem Fernsehen und Erzählungen des früheren Borussen Thomas Broich. „Mit ihm verstehe ich mich wirklich gut“, erzählte der Neuzugang: „Er hat nur positiv über Deutschland und Borussia geredet.“ Die auf Rang vier rangierenden Dortmunder haben bereits kundgetan, im Winter ihr Geld lieber in den Clubkassen zu belassen. Bislang lieh der BVB nur das japanische Talent Mitsuru Maruoka von Cerezo Osaka aus.

Interesse hat die Borussia an Freiburgs Defensiv-Talent Matthias Ginter. In der „Sportbild“ bestätigte der 19-Jährige den Kontakt zum BVB: „Es gab bereits einmal Gespräche. Und in jüngerer Zeit ist das wieder konkret geworden.“ Ginter ist begehrt: Auch Leverkusen und der FC Bayern sollen den Defensiv-Allrounder auf dem Schirm haben.

Deutschlands vierter Champions-League-Club FC Schalke 04 ist mit Rang sieben nach der Hinrunde überhaupt nicht zufrieden. Wegen der Personalnot in der Abwehr hat der Revier-Club Jan Kirchhoff bis 2015 vom FC Bayern ausgeliehen. Veränderungen im Schalker Personaltableau könnte der Abgang von Jermaine Jones noch im Winter nach sich ziehen. Der 32-Jährige möchte sich zur Rückrunde „noch einmal verändern“, wie auf der Club-Homepage zu lesen war. Um Anfragen zu prüfen, reist Jones nicht mit ins Trainingslager nach Katar.

Der im Abstiegskampf befindlichen Frankfurter Eintracht wird nachgesagt, durch Spielertransfers in der Winterpause neue Impulse setzen zu wollen. Bislang hat die Eintracht nur Abwehrspieler Alexander Madlung präsentiert. Auch Hannovers neuer Trainer Tayfun Korkut dürfte auf einige Neulinge drängen.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Deutschland gegen Weißrussland im Ticker: Traumtor-Festival und starker Neuer: DFB-Elf macht EM-Quali klar
Deutschland gegen Weißrussland im Ticker: Traumtor-Festival und starker Neuer: DFB-Elf macht EM-Quali klar
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare