1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Wir kommen an Italien ran!

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Heribert Bruchhagen © Getty

Frankfurt/Main - "Der FC Bayern ist international mittlerweile auch ein hohes Tier": die tz-Experten-Kolumne von Heribert Bruchhagen.

Von Heribert Bruchhagen

Da hat Bremen es mal wieder richtig spannend gemacht! Ich habe vor dem Fernseher mitgezittert – und es hat mich sehr gefreut, dass Werder doch noch den Sprung in die Champions League geschafft hat. Die Bremer arbeiten seit Jahren sehr hart, erholen sich gut von diversen Rückschlägen und liefern international tolle Leistungen ab. Auch wenn es wie Dienstag manchmal knapp wird – die Bremer sind halt wie sie sind.

Natürlich ist dieser Sieg für den deutschen Fußball insgesamt sehr wichtig. Nun können wir entspannt auf die Auslosung heute Abend schauen. Und da ist es fast egal, wer kommt. Es ist nur wichtig, dass keiner der deutschen Klubs auf den FC Barcelona trifft, denn an diese Truppe kommt man einfach nicht heran. Der FC Bayern ist international mittlerweile auch ein hohes Tier. Dennoch ist ein Champions-League-Sieg als eher unrealistisch einzustufen. Da sehe ich Barça einfach noch den entscheidenden Schritt voraus. Für Schalke ist schon allein das Erreichen der Königsklasse ein großer Erfolg. An diese Mannschaft stelle ich gar keine Erwartungen, es ist einfach gut, dass sie international spielt und wirtschaftlich wieder gute Grundlagen schaffen kann.

Was die Euro-League angeht, sehe ich unsere Teams ganz stark. Da haben sich so viele Mannschaften aus Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan qualifiziert, dass da einiges drin sein sollte für Leverkusen, Dortmund und Stuttgart. Sie dürften heute alle den Sprung in die Gruppenphase schaffen. Und dann kann die Bundesliga wieder geschlossen die Italiener angreifen. Ich bin sicher, da kommen wir heran!

Die erfolgreichsten Mannschaften der Champions-League

Auch interessant

Kommentare