Wird Stephan Schröck Nationalspieler?

+
Stephan Schröck

Fürth - Die philippinische Nationalmannschaft spielt auf der Fußball-Weltkarte keine Rolle. Sie ist so schwach, dass sie nicht einmal bei der Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika mitspielt. Doch jetzt ist das Scouting-Kommando der Asiaten in Fürth fündig geworden.

Verteidiger Stephan Schröck soll künftig für die Nationalmannschaft des Inselstaats auflaufen. Möglich ist das, weil die Mutter des gebürtigen Schweinfurters von dort stammt. Und weil Schröck heiß auf Länderspiele ist.

Bürokratie steht ihm bei der Einbürgerung so gut wie keine im Weg: „Das ist anders als in Deutschland, das geht da zack, zack!“, sagt Schröck den Fürther Nachrichten. Sogar in dieser Woche könne es noch klappen. Die größte Hürde liegt im eigenen Verein. Trainer Benno Möhlmann ist nicht sonderlich begeistert, denn die Reisestrapazen für seinen Schützling wären enorm. „Ich weiß noch nicht, ob ich ihn abgebe“, ist sich Möhlmann unschlüssig.

Es wären nicht die ersten Länderspiele für den Abwehrspieler. Bei den deutschen U18-, U19- und U20-Nationalmannschaften war der 22-Jährige bereits mit von der Partie. Allerdings hielt sich da der Entzug vom eigenen Verein in Grenzen. Das wäre bei Freundschaftsspielen gegen Brunei, Tadschikistan und Bhutan – so die bisherigen Gegner in diesem Jahr – natürlich anders.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Deutschland gegen Weißrussland im Ticker: Traumtor-Festival und starker Neuer: DFB-Elf macht EM-Quali klar
Deutschland gegen Weißrussland im Ticker: Traumtor-Festival und starker Neuer: DFB-Elf macht EM-Quali klar
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare