Der große Vergleich

WM 2014: Das können die Mediatheken von ARD und ZDF

+
Die Mediatheken von ARD und ZDF im Vergleich.

München - ARD und ZDF versorgen zur WM 2014 die Fußball-Fans via Mediathek und App mit einem Komplett-Paket. Hier gibt es den großen Vergleich der Angebote der Öffentlich-Rechtlichen - inklusive Fazit.

Bei der WM 2014 in Brasilien übertragen ARD und ZDF alle Spiele live im deutschen Fernsehen, doch das Angebot rund um den Fußball ist deutlich größer. Damit man immer auf dem neuesten Stand ist, bieten die Öffentlich-Rechtlichen in ihren Mediatheken neben einem Live-Stream auch alle Highlights der Fußball-WM an. Doch wie übersichtlich ist die Mediathek? Funktioniert der Live-Stream auch unter Belastung? Und werden alle Nutzer zufrieden gestellt?  

Das Angebot des ZDF: Mediathek und App

Das ZDF setzt auf ein eigenes "FIFA WM 2014"-Ressort innerhalb der ZDF-Mediathek. Hier werden alle Spiele der WM als Highlight-Video online gestellt. Alle vom ZDF übertragenen Partien werden als Live-Stream zur Verfügung gestellt und können nach Spielende sogar noch einmal in voller Länge angesehen werden. Für alle Fans, die das Spiel ihrer Nationalmannschaft nicht live sehen konnten, ein nützlicher Zusatz. Die Mediathek überzeugt hier mit ihrer Übersichtlichkeit. Die verfügbaren Videos der WM-Partien sind nach Aktualität geordnet und beinhalten neben den Highlights auch die Stimmen zum Spiel sowie die Analyse der ZDF-Experten.

Für das Thema Deutsche Nationalmannschaft gibt es ein eigenes Unterressort, alle weiteren Nationen findet man unter dem Button Teams A-Z, wo das ZDF alle Videos zu einer Nationalmannschaft auflistet. Wer sich noch einmal die Tore einer bestimmten Begegnung ansehen will, findet unter dem Bereich Alle Spiele, Alle Tore die bisherigen Partien der WM 2014 chronologisch und nach Datum sortiert als Zusammenfassung. Auch die Kurz-Reportagen des ZDF, die sich mit Hintergrundthemen des Gastgeberlandes Brasilien beschäftigen, werden in der Mediathek zur Verfügung gestellt und finden sich im Unterpunkt No Sports wieder.

Einen besonderen Service bietet die ZDF-Mediathek mit der MyView-Funktion. Hier können Fußball-Fans einzelne Begegnungen aus dem Unterpunkt Spielplan auswählen und sich strittige Situationen wie Tore, Fouls oder Abseitsentscheidungen aus bis zu 20 verschiedenen Perspektiven ansehen. Für Taktik-Experten und Diskussions-Begeisterte ein interessantes Feature.

Neben den Highlights werden alle 32 vom ZDF übertragenen Spiele der WM 2014 als Live-Stream in der Mediathek angeboten. Die WM-Mediathek funktioniert auf allen Desktop-Geräten sowie als ZDF-Mediathek-App auf Tablets und Smartphones mit iOS oder Android Betriebssystemen. Nutzer von Windows-Geräten müssen auf die "normale" ZDF-Mediathek zurückgreifen.

Das Angebot der ARD: Mediathek und App

Die ARD setzt im Gegensatz zum ZDF bei ihrer Mediathek nicht auf ein eigenes Ressort zur WM 2014. Stattdessen befinden sich die aktuellen Highlight-Videos der einzelnen Spiele sowie Interviews und weitere WM-Beiträge unter der Rubrik Sendungen A-Z. Dorthin gelangt man über den "FIFA WM 2014"-Button. Für alle weiteren Artikel, Videos und Hintergrundinformationen zur WM 2014 muss man umständlicherweise noch einmal auf den Link zum ARD-Sportschau-Ressort klicken.

Das eigentliche Angebot zur WM 2014 befindet sich also nicht in der ARD-Mediathek (Offiziell heißt diese übrigens Das Erste Mediathek), sondern wird unter sportschau.de als eigenes Themenfeld geführt. Dort ist das Informations-Paket zur WM dann sehr übersichtlich gestaltet. Unter der Rubrik Videos findet man wie beim ZDF alle Spiele der WM als Zusammenfassung und nach Spielende die von der ARD übertragenen Partien in voller Länge.

Zu allen weiteren Themen der WM 2014 gibt es bei der ARD jeweils ein eigenes Unterressort. Dabei werden zum Beispiel alle relevanten WM-News unter dem Bereich Nachrichten zusammengestellt, Hintergrund-Reportagen laufen im Unterpunkt Abseits ein oder Berichte zu den einzelnen Nationalmannschaften im Unterressort Teams.  

Die 32 von der ARD übertragenen Spiele der WM 2014 sind als Live-Stream in der Mediathek verfügbar. Für Unterwegs ist die ARD-Mediathek-App auf allen Geräten mit iOS oder Android Betriebssystem erhältlich, Nutzer von Windows-Geräten müssen auch hier auf die im Web verfügbare Mediathek zurückgreifen. Allerdings kann man auch innerhalb der App nur begrenzt auf die Videos zur WM 2014 zugreifen, klickt man für mehr Informationen auf das WM-Banner, verlässt man die App und wechselt in den Browser, um den Link zu sportschau.de zu öffnen.

Fazit: ZDF schlägt ARD um Längen

Die App der ARD bietet nur den Live-Stream zum Spiel für die Mobilgeräte an und die aktuellsten Highlight-Videos. Für alle weiteren Informationen und Berichte empfiehlt es sich, zusätzlich die Sportschau-App herunterzuladen. Man benötigt also zwei Apps um das gesamte Angebot der ARD auf seinem Smartphone oder Tablet nutzen zu können. Einfacher und übersichtlicher zu bedienen ist da die ZDF-Mediathek-App. Alles rund um die WM 2014 in Brasilien findet man hier im eigenen Unterressort.

Beide Apps sind im jeweiligen Store kostenlos verfügbar. Da das Streamen auf Mobil-Geräten viel Datenvolumen verbraucht, empfiehlt sich die Nutzung der Apps via WLAN. Bei Spielen mit hohem User-Zugriff kommt es immer wieder zu Serverüberlastungen, worunter der jeweilige Live-Stream leidet.

mzl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg

Kommentare