Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Nur mit Goldpokal

Wenn es den Titel holt, feiert das DFB-Team in ...

+
Der WM-Pokal.

Rio de Janeiro - Die Entscheidung ist gefallen: Die deutsche Nationalmannschaft wird im Falle des Titelgewinns bei der WM in Brasilien zu einem Empfang an das Brandenburger Tor in Berlin kommen.

Rauschende Siegesfeier in Berlin - oder gleich ab in den Urlaub: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will nach der Rückkehr aus Brasilien mit den Anhängern auf der Fanmeile am Brandenburger Tor feiern, allerdings nur als Weltmeister. Ohne den Goldpokal wird es auch keine Feier geben, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Absprache mit der sportlichen Leitung und dem Spielerrat am Donnerstag mitteilte.

„Die Fanmeile wäre ein idealer Ort, um sich im Falle eines WM-Gewinns bei den Fans in ganz Deutschland für die sensationelle Unterstützung zu bedanken, allein schon weil am Brandenburger Tor ausreichend Platz ist“, sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, der sich auch bei der Stadt Frankfurt/Main bedankte. Die „Heimatbasis“ des DFB hatte sich auch um einen Empfang beworben.

Nach dem Endspiel am Sonntag in Rio de Janeiro gegen Argentinien (21.00 Uhr MESZ/ARD) wird die Auswahl des DFB am Dienstagvormittag in Deutschland erwartet. 2006 war die deutsche Mannschaft am Finalsonntag ans Brandenburger Tor gekommen, nachdem sie tags zuvor Rang drei belegt hatte. Nach dem erneuten dritten Rang bei der WM 2010 gab es keinen offiziellen Empfang.

„Wir sind sehr dankbar für die großartige Unterstützung durch unsere Fans“, sagte Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff und ergänzte: „Schon in der Vergangenheit standen wir im Anschluss an die Turniere vor der Frage, ob wir uns den Fans in der Heimat noch einmal präsentieren. Nach der WM 2006 haben wir das nach dem dritten Platz getan, 2008 nach Platz zwei bei der EM. Diesmal haben wir uns dafür entschieden, gemeinsam mit den Fans nur im Fall des Titelgewinns zu feiern.“ Das komplette Team sei aber „fest entschlossen, dieses Szenario wahr werden zu lassen“.

Diesmal hatten sich auch Politiker für einen Besuch der Löw-Elf auf der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor stark gemacht. „Es wäre eine tolle Sache, wenn die deutsche Mannschaft nach Berlin käme. Aber das entscheidet die Mannschaft ganz allein. Und so weit ist es noch nicht“, sagte Berlins Senatssprecher Richard Meng dem SID am Donnerstag.

Bundeskanzlerin Angela Merkel soll ebenfalls für eine Feier mit den Spielern bereit stehen. Wie die Berliner Zeitung berichtete, habe die Kanzlerin bei einem Treffen im Roten Rathaus bereits Details der Feier angesprochen. Merkel wird genauso wie Bundespräsident Joachim Gauck zunächst das Finale am Sonntag (21.00 Uhr) live vor Ort in Rio de Janeiro verfolgen.

Das sind/waren die 25 wertvollsten WM-Fahrer

Das sind die 25 wertvollsten WM-Fahrer

In Berlin würde dann eine vergrößerte Fanmeile auf die deutsche Mannschaft warten. Zum Halbfinale war Deutschlands größte Public-Viewing-Zone bereits um 500 auf 1500 Meter verlängert worden. Mittlerweile finden dort mehrere Hunderttausend Platz.

Derweil rüstet sich Deutschland zur großen Final-Party am Sonntag. Während die Fanmeile wieder mit einem riesigem Andrang rechnet, sind die Public-Viewing-Feste in den Bundesliga-Stadien von Frankfurt/Main und Mainz bereits ausverkauft. In Frankfurt werden 50.000 Fans in der WM-Arena gemeinsam mitfiebern und anfeuern, das Stadion in Mainz bietet immerhin 34.000 Zuschauern einen Platz.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Kommentare