Deutschland heute gegen Brasilien

Wir sind noch nicht fertig mit dieser WM!

+
Die Party geht weiter – davon sind Jogi Löw und sein Team überzeugt.

Belo Horizonte - Es war ein schönes Turnier, es wurde gefeiert und getanzt, mitgefiebert und gehofft – aber ab heute Abend wird Brasilien zum Zuschauer im eigenen Land!

 Die deutsche Nationalmannschaft will nach zwei Halbfinalpleiten in Folge endlich den letzten WM-Schritt gehen und in der Abendsonne von Belo Horizonte Gastgeber Brasilien aus dem Turnier kicken! Fast wie in einer Drohung stimmte Bundestrainer Jogi Löw seine Jungs und ganz Fußballdeutschland auf das Spiel der Spiele dieses Jahres ein: „Wir sind noch nicht fertig!“

Nach fast fünf Wochen in Brasilien steht für Samba-Jogi fest: „Wir wollen unbedingt noch mal in Rio im Maracanã-Stadion spielen – am 13. Juli.“ Vor der Partie sagte er außerdem auf der verbandseigenen Internetseite: „Meine Vorfreude ist wahnsinnig groß, so geht es allen bei der deutschen Nationalmannschaft, und ich glaube, so geht es allen Deutschen.“

Es ist das wohl heißeste Duell dieser WM, für viele ein vorweggenommenes Finale. Bastian Schweinsteiger hatte ein Funkeln in den Augen, als er über die Partie nachdachte. Der Bayern-Star sagte: „Je erfahrener man ist, umso mehr solche Spiele hat man gemacht – und umso mehr saugt man so ein Spiel auf!“

Ein anderer wird den Anstoß allerdings wohl mit Tränen auf der Wange verfolgen: Superstar Neymar fehlt dem brasilianischen Team und einem ganzen Land, seine Rückenverletzung macht einen Einsatz unmöglich. „Unsere Nummer zehn wird mit uns sein, wenn er kann, auf der Bank oder auf der Tribüne“, sagte Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari und hob ihn vorab in den Heldenstatus. Außenstürmer Hulk meinte: „Wir wollen für Neymar siegen!“

Das Herz der Brasis schlägt höher, die kühle Abgeklärtheit von Lahm & Co. dürfte gefragter sein als jemals zuvor. Doch Löw beruhigt. „Wir haben uns im Laufe des Turniers gefestigt, sind stabil, physisch wie psychisch. Wir werden einen guten Plan entwickeln und den Brasilianern einen großen Kampf liefern.“ Und er versprach eine ausgetüftelte Taktik. „Wir haben noch weitere Varianten“, so der Bundes-Jogi. Ganz klar: Dieser Jogi ist noch nicht fertig!

Michael Knippenkötter

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt

Kommentare