Vor dem Finale

Alexandra bastelt schon WM-Trikot mit vier Sternen

+
Studentin Alexandra malte für ihren Freund Max ein täuschend echtes WM-Trikot mit vier Sternen.

München - Sie glaubt an den vierten Titel für uns: Studentin Alexandra bastelt schon vor dem WM-Finale Deutschland gegen Argentinien ein Trikot für ihren Freund.

Seit dem ersten Spiel sind Deutschland-Trikots Mangelware. Als Alexandra Tzenova (24) und ihr Freund Max Hiebl (26) sich für das Duell gegen Ghana einkleiden wollten, waren ihre Größen vergriffen. Aber selbst ist die Frau! Alexandra bastelte kurzerhand ein Trikot für ihren Freund.

Die Münchnerin kaufte ein T-Shirt mit dem gleichen Schnitt wie das WM-Trikot der Nationalmannschaft und deckte sich mit Stoffmalstiften ein. Insgesamt gab sie 26,50 Euro aus. Ein echtes Trikot kostet 89,95 Euro. Als Vorlage dienten ihr die Fotos eines Online-Shops. „Ich habe die Stelle, an der ich gerade gemalt habe, immer am Computer vergrößert“, sagt die Architektur-Studentin.

Die Linien am Kragen und an der Seite waren eine leichte Übung, denn Alexandra bastelt seit ihrer Kindheit gerne. Sie zeichnete alles frei hand. Dass die Streifen auf der Brust allerdings so detailreich sind, wurde ihr erst bewusst, als sie schon mitten in der Arbeit steckte. „Ich habe so viel Farbe gebraucht, dass ich zwei Mal neue Stifte besorgen musste“, erinnert sie sich.

Langsam wurde die Zeit knapp. Alexandra malte ganze 19 Stunden am Trikot. Erst kurz vor Anpfiff war das Kunstwerk fertig. „Eine tolle Überraschung. Auf den ersten Blick habe ich nicht erkannt, dass es kein echtes Trikot ist“, sagt Max. Beim Public Viewing wird er oft darauf angesprochen.

Ein kleiner Fehler ist Alexandra aber unterlaufen. Die drei Sterne auf der Brust hingen zu weit nach links. Also malte sie einfach einen vierten dazu: „Mir war in diesem Moment gar nicht bewusst, dass jeder für einen WM-Titel steht.“ Wenn Deutschland Weltmeister wird, hat ihr Freund auf jeden Fall das aktuellste Trikot der Nation.

bea

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen

Kommentare