DFB-Team bereit für vierten Titel

Löw: "Es wird ein packendes Finale"

+
Ein Foto vom Abschlusstraining des DFB-Teams.

Reio de Janeiro - Deutschland zählt die Stunden bis zum WM-Finale gegen Argentinien. Joachim Löws Team sieht sich gerüstet - aber auch Lionel Messi will sich seinen Traum erfüllen.

Mit dem traditionellen Anschwitzen im Teamhotel hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre letzte Vorbereitungsphase auf das WM-Finale gegen Argentinien gestartet. Nach dem Mittagessen wird Bundestrainer Joachim Löw seine hochmotivierten Akteure um Kapitän Philipp Lahm kurz vor der Abfahrt ins Maracanã-Stadion in einer letzten Teamsitzung auf die bedeutendste Partie in ihrer Fußballer-Karriere einschwören.

Löw sieht nach acht Jahren als Bundestrainer den Zeitpunkt zur Krönung gekommen. „Wir haben einen Weg beschritten, der kontinuierlich nach oben ging“, hatte der 54-Jährige am Samstag in Rio de Janeiro vor der versammelten Weltpresse verkündet. Noch nie konnte eine europäische Mannschaft bei einer WM-Endrunde auf dem amerikanischen Kontinent triumphieren. „Es wäre eine Zusatzfreude für uns“, sagte Löw zu dieser Aussicht.

„Wir müssen die Ruhe bewahren“, betonte Bastian Schweinsteiger vor dem achten WM-Finale einer deutschen Nationalmannschaft. Nach 1954, 1974 und 1990 soll der vierte Erfolg gelingen. „Wir wissen mit der Situation umzugehen“, sagte der 29 Jahre alte Bayern-Profi zum Druck. Argentinien sei eine „sehr, sehr gute Mannschaft“, warnte Vize-Kapitän Schweinsteiger. Nicht allein Lionel Messi gelte es zu stoppen. „Es wird ein packendes Finale sein mit einem unglaublichen Fight“, sagte Löw voraus.

Wenige Stunden vor Anpfiff landete Bundeskanzlerin Angela Merkel in Rio de Janeiro. Vor dem Spiel wollte sie sich mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin treffen und mit Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff zu Mittag essen. Auch Bundespräsident Joachim Gauck wird der DFB-Auswahl auf der Tribüne die Daumen drücken.

Beim Finalkrimi wird auch Geheimagent James Bond live dabei sein. 007-Darsteller Daniel Craig sei einer der Ehrengäste am Sonntagabend im Maracanã-Stadion, teilte der Weltfußballverband FIFA wenige Stunden vor dem Anpfiff mit. Außerdem wurden sein Schauspielerkollege Ashton Kutcher, Pop-Sänger Eros Ramazzotti, Tenor Placido Domingo und US-Basketballstar LeBron James erwartet.

In Deutschland fieberten derweil Millionen Fans dem Endspiel entgegen. „Wir dürfen nur an eines denken. Den Job, den wir hier zu verrichten haben. Der Kopf muss nur ans Fußballspielen denken“, sagte Schweinsteiger.

Aber auch die Argentinier um Superstar Lionel Messi gehen voller Zuversicht in das Finale am Zuckerhut. „Wir möchten gewinnen und sind bereit!“, schrieb Messi auf seiner Facebook-Seite. „Meine Träume und meine Illusionen gehen dank der Arbeit und der Aufopferung eines ganzen Teams, das vom ersten Tag an alles gegeben hat, in Erfüllung“, erklärte der Angreifer des FC Barcelona. Das Finale nannte der 27-Jährige „das wichtigste Spiel unseres Lebens in diesem Trikot“.

Rund 13 000 deutsche Fans wollen im Maracanã dabei sein. Auf der Berliner Fanmeile wurden für den Abend Zehntausende erwartet. In ganz Deutschland rechneten die Veranstalter bei den Public Viewings mit Hunderttausenden Fans.

Im Land des Gastgebers herrscht dagegen WM-Verdruss: kein Abschied mit Würde, keine Versöhnung, nur noch kollektiver Frust. So schnell es ging, buhten die Fans ihre abgestürzten Helden mit dem humpelnden Neymar vom Platz und feierten nach dem 0:3 (0:2) gegen die Niederlande lieber den WM-Dritten um Arjen Robben. „Eine WM der Negativ-Rekorde für Brasilien“, titelte „O Globo“.

Nicht nur die Zeitung „Folha de São Paulo“ forderte „nach dem neuen Fiasko“ das sofortige Ende für den unglücklichen Coach Luiz Felipe Scolari. „Dass es so zu Ende geht, haben wir nicht verdient. Wir müssen uns beim Volk entschuldigen“, jammerte Kapitän Thiago Silva. Sogar der große Pelé war über das Turnier mit dem 1:7-Debakel gegen Deutschland als Tiefschlag entsetzt: „Nur Gott kann dieses Desaster erklären.“ Nun ist ein Umbruch unausweichlich.

dpa

WM-Live-Ticker zum Finale

Schuhticks & Zweitwagen - die Geheimnisse der deutschen Kicker

...Manuel Neuer privat mit der Vespa in München durch die Gegend fährt? © dpa
...Roman Weidenfeller seit sechs Jahren schon derselben Gucci-Badetasche vertraut? Ein Wunder übrigens, dass er seine Linie hält – denn Weidenfeller liebt Krapfen! „Wenn sie mit Himbeermarmelade gefüllt sind, kann ich nicht Nein sagen.“ © dpa
...Ron-Robert Zieler gern Feldspieler wäre? Erst mit elf Jahren hütete er bei Preußen Köln die Kiste – weil kein anderer reinwollte. © dpa
...Jerome Boateng in seinem Haus ein Extra-Zimmer für seine über 500 Paar Schuhe besitzt? Auch das Fernsehen ist bei den Boatengs ein besonderer Genuss. In seiner Zeit bei ManCity ließ sich Jerome einen Kinosaal in sein Haus bauen. © dpa
...Kevin Großkreutz Flugangst hat, deshalb stets in der Mitte sitzt? © dpa
Per Mertesacker bis vor zehn Jahren kein Handy besaß? © picture alliance / dpa
...Mats Hummels’ Mama Ulla Holthoff die erste Frau war, die ein Fußballspiel im deutschen TV moderieren durfte? Sie kam des Öfteren im ZDF-Sportstudio zum Einsatz. © dpa
...Shkodran Mustafi zwei Autos in der Garage stehen hat? Nach Niederlagen tourt er nur mit dem Smart durch Genua. Den Audi R8 GT Spyder holt er nach Siegen raus. © dpa
...Matthias Ginter der erste Freiburger ist, der mit Deutschland zu einer WM fährt? © picture alliance / dpa
...Benedikt Höwedes auch als Schauspieler erfolgreich ist? Im Vorjahr erhielt er den Health Media Award für einen Anti-Raucher-Kinospot. © picture alliance / dpa
...Erik Durm als Bub in Kaiserslautern in der Fankurve stand? © dpa
...Philipp Lahm eigentlich Bäcker werden wollte? © picture alliance / dpa
...Sami Khedira der einzige DFB-Spieler ist, der sein Profidebüt ohne jeden Ballkontakt feiern musste? Am 1. Oktober 2006, als er nach 88 Minuten für den VfB in Berlin eingewechselt wurde. © dpa
...Bastian Schweinsteiger bei seinen Bayern-Basketballern sogar richtig in Amt und Würden steht? Er ist Ehrenmitglied der „Bigreds“. © AFP
...Toni Kroos als Fußballer lieber im Norden geblieben wäre? Das Herz des Greifswalders schlug immer für Bremen, den Klub, bei dem sein jüngerer Bruder Felix jetzt spielt. © picture alliance / dpa
...Christoph Kramer leidenschaftlicher Tagebuch-Schreiber ist? Seine Gedanken zeigt er niemandem. © AFP
...Thomas Müller ein absoluter Pferde-Narr ist? 17 Gäule nennt er mittlerweile sein Eigen. © picture alliance / dpa
...Mesut Özil nie ohne Teppich reist? Der gläubige Moslem braucht ihn, weil er mehrfach am Tag betet. © picture alliance / dpa
...Lukas Podolski der einzige aktuelle Nationalspieler ist, der in seiner eigenen Arena spielen könnte? Das Stadion in Bergheim, wo Poldi aufwuchs, heißt seit ein paar Jahren Lukas-Podolski-Sportpark. © 
...André Schürrle bei Heimatbesuchen in Ludwigshafen immer noch in seinem Bett aus Kindertagen schläft? © dpa
...Julian Draxler mit einer echten Miss zusammen ist? Lena Terlau gewann 2013 den Titel der „Miss Schalke“. © dpa
...Miroslav Klose als Einziger aller nominierten DFB-Stars mal Torschützenkönig der Bundesliga war? 2005/2006 mit 25 Treffern. © dpa
...Mario Götze später aufpassen muss, dass er nicht in die Breite geht? Vor allem, wenn er seine Oma besucht. Apfelspätzle, Arme Ritter – Götze hat sie schon zu Hunderten verspeist. © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

London-Derby: Schmuddelfilm-Star beschimpft Arsenal-Star als „F***ing P***Y“ 
London-Derby: Schmuddelfilm-Star beschimpft Arsenal-Star als „F***ing P***Y“ 
Fünf Jahre nach der Beziehung mit Ilkay Gündogan: Ex-GZSZ-Star mit überraschendem Geständnis
Fünf Jahre nach der Beziehung mit Ilkay Gündogan: Ex-GZSZ-Star mit überraschendem Geständnis
Bundesliga-Spielerfrau bekommt obszöne Bilder - und reagiert ganz speziell darauf
Bundesliga-Spielerfrau bekommt obszöne Bilder - und reagiert ganz speziell darauf
Ticker: FC Bayern zittert sich im Telekom Cup 2019 zum Sieg
Ticker: FC Bayern zittert sich im Telekom Cup 2019 zum Sieg

Kommentare