Lahm gehört nach rechts

Sepp Maier: "Neuer kann uns zum Titel führen"

+
Sepp Maier, Weltmeister 1974.

München - Sepp Maier spricht im tz-Interview über die Leistung von Torwart Manuel Neuer bei der WM und warum man ihn trotzdem nicht mit Oliver Kahn vergleichen kann.

Herr Maier, Manuel Neuer hat uns ins Halbfinale geführt. Gegen Frankreich war er stark, doch vor allem seine Leistung gegen Algerien war in aller Munde…

Maier: Das war eine normale Leistung. Er hat ja nicht viel aufs Tor bekommen, er ist lediglich viel aus dem Tor rausgelaufen. Aber das muss er als mitspielender Torwart auch. Er muss diese Situationen erkennen. Das war früher schon so. Wenn ich an Petar Radenkovic oder mich denke – wir standen ja auch nicht 90 Minuten auf der Linie.

Aber in der Partie hat er unsere Mannschaft mit seinen Ausflügen mehrmals gerettet…

Maier: Das macht doch einen guten Torwart aus. Dass er die Situationen früh genug erkennt. Wenn er nur auf der Linie klebt, kommt er bei solchen Bällen zu spät. Von daher ist es für mich ganz normal, dass Manuel da mitspielt.

Die Qualitäten von Manuel Neuer haben die meisten Torhüter nicht

Also waren es gar keine Heldentaten?

Maier: Das Thema wird viel zu sehr aufgebauscht. Sicher riskiert er bei diesen Aktionen viel und muss im schlimmsten Fall mit einer Roten Karte rechnen. Aber ein Weltklassetorwart muss nun mal so riskant spielen. Und das macht der Manuel hervorragend.

Ist er der Einzige, der das beherrscht?

Maier: Ich bin mir sicher, dass Roman Weidenfeller das auch kann. Der steht ja nicht nur auf der Linie rum und wartet, bis ein Ball kommt. Auch er ist ein guter Torwart, der das Spiel lesen kann. Aber Manuel ist einfach ein super Torwart. Er hat auch die fußballerischen Qualitäten, um solche Situationen zu lösen. Die haben die meisten Torhüter nicht.

2002 hat Oliver Kahn uns im Alleingang ins Finale gebracht. Sehen Sie da Parallelen?

Maier: Nein, da sehe ich bis jetzt keinen Vergleich. Was der Oliver 2002 gehalten hat, das war unglaublich. Und das war ja nicht nur in einem Spiel der Fall, sondern in mehreren. Von den sechs Spielen bis zum Finale hat er fünf alleine gewonnen. Ohne ihn wären wir 2002 schon nach der Vorrunde nach Hause gefahren. Aber das ist heute nicht mehr gegeben, weil die Mannschaft einfach gut ist. Jetzt kommt es auf die entscheidenden Spiele an. Das Halbfinale gegen Brasilien, das mögliche Finale – da ist der Torwart gefragt. Je näher es Richtung Endspiel geht, desto wichtiger wird der Schlussmann. Ich bin aber ganz zuversichtlich, denn der Manuel macht seine Sache hervorragend. Am Torwart liegt es diesmal sicher nicht, sollten wir kein Weltmeister werden.

"Was turnt der Philipp im Mittelfeld jetzt auch noch rum?"

In Top-Form kann Neuer uns also zum WM-Titel führen?

Maier: Hundertprozentig. Da bin ich mir sicher. Aber die Mannschaft muss da natürlich auch mitspielen.

Hört sich ein Trainer die Meinung eines Weltklassetorwarts an, wenn es um die Besetzung der Abwehr geht? Hatte Neuer vielleicht Einfluss auf Philipp Lahms Versetzung in die Viererkette gegen Frankreich?

Maier: Ich möchte zur Taktik der Nationalmannschaft eigentlich gar nichts sagen. Aber Philipp Lahm gehört auf die Rechtsverteidigerposition. Im Mittelfeld haben wir so viele gute Fußballer. Was turnt der Philipp da jetzt auch noch rum? Er soll auf seiner Außenbahn bleiben. Da marschiert er nach vorne und nach hinten und schlägt saubere Flanken. Im Mittelfeld ist er verschenkt. Warum stellen wir den Philipp da auch auf einmal hin? Weil Pep Guardiola es gemacht hat? Ich verstehe das nicht. Er gehört auf die Rechtsverteidigerposition und fertig.

Interview: sw

Auch interessant

Meistgelesen

Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare