ARD-Duo zieht um

TV-Wochenende im Zeichen des WM-Finals

+
Das ARD-Duo Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl verlässt seinen bisherigen Sendeplatz und zieht um ins Maracana

Rio de Janeiro - Besondere Vorkommnisse erfordern besondere Maßnahmen. Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl ziehen vor dem WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien um.

Der ARD-Moderator und der Fußball-Experte verlegen die Moderation der Endspiel-Sendung am Sonntag von der Copacabana direkt ins legendäre Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro. Das Duo soll noch näher am Ort des Geschehens sein und wird nach Angaben des TV-Senders bereits um 18.10 Uhr mit der Vorberichterstattung beginnen. Das 20. WM-Endspiel wird um 21 Uhr angepfiffen, Kommentator ist Tom Bartels.

Bisherige deutsche WM-Titel in Sondersendung

Das komplette Wochenende soll im Zeichen des WM-Finales stehen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag erinnert das Erste ab 1.05 Uhr in einer ausführlichen vierstündigen Klassiker-Sendung an alle drei Titelgewinne von Deutschland (1954, 1974 und 1990) sowie an die WM 1986, als die deutsche Mannschaft im Finale gegen Argentinien verlor.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kahn spottet über Salahs Tränen - und macht düstere Aussage zu Karius
Kahn spottet über Salahs Tränen - und macht düstere Aussage zu Karius
Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League
Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League
Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an
Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.