Samstag (18 Uhr) live im ZDF

WM-Viertelfinale: Favoritenduell Argentinien - Belgien

+
Schlüsselspieler: Die Superstars Lionel Messi (l.) und Angel di Maria wollen auch gegen Belgien zaubern.

Favoritenduell im Viertelfinale der WM 2014: Argentinien und Belgien kämpfen am Samstag (18 Uhr) um das Halbfinale. Infos zur Aufstellung und TV-Übertragung live im ZDF.

Nervenkitzel hoch zehn im Achtelfinale: Sowohl Argentinien als auch Belgien mussten 120 Minuten lang um ihr Ticket fürs Viertelfinale zittern. Doch mit Glück, Geschick und Kaltschnäuzigkeit brachten beide Geheimanwärter auf den WM-Titel den Sieg über die Runden. Glück gehabt. Doch wer hat im Viertelfinale der WM 2014 am Samstag (18 Uhr) die besseren Karten? Wir haben Argentinien und Belgien kurz analysiert und sind zu einem Urteil gekommen, wer sich am Samstag (live im ZDF) durchsetzt.

Messi, Messi und nochmals Messi. Der Stürmerstar ist Dreh- und Angelpunkt im Spiel Argentiniens. Selbst wenn an seiner Seite die Stars Angel di Maria, Gonzalo Higuain oder Sergio Aguero spielen, ist er der Initiator der Offensive. Doch die Schweiz hat gut gezeigt, wie Belgien den Zauberfloh im Viertelfinale zumindest teilweise stoppen kann. Mit einem kompakten Defensiv-Block, der sich immer Richtung Ball verschob, nahmen sie dem Spielgestalter die Anspielstationen. Hier müssen die Belgier mit Axel Witsel und Marouane Fellaini im zentralen Mittelfeld ansetzen.

In der Offensive müssen sich die Belgier steigern, um Argentinien aus dem Turnier zu kegeln. Während der Vorrunde neigte Belgien dazu, das Tempo extrem zu verschleppen und sich auf ihre Überlegenheit im Eins-gegen-Eins zu verlassen. Bereits im Achtelfinale lief in Halbzeit zwei und der Verlängerung einiges besser. Sobald de Bruyne und Lukaku (er sollte wieder in der Startelf stehen) über außen durchstarten, dürfte auch Argentinien Probleme bekommen. Verfällt Belgien im Viertelfinale der WM aber wieder in seinen Trott und baut das Spiel im Schneckentempo auf, spielen sie den Südamerikanern in die Karten.

Was sie zum Viertelfinale Argentinien gegen Belgien sonst noch wissen müssen und alles rund um die WM 2014 gibt's täglich im WM-Ticker.

Tipp: Wann geht Lionel Messis One-Man-Show bei der WM zu Ende? Gegen Belgien. Beide Teams tasten sich lange ab. Die Entscheidung fällt erst in der Schlussphase oder Verlängerung.

Aufstellung: Argentinien: Romero - Zabaleta, Fernandez, Garay, Basante - Gago, Mascherano, di Maria - Lavezzi, Messi, Higuain.

Belgien: Courtois - Toby, Van Buyten, Kompany, Vertonghen - Witsel, Fellaini, De Bruyne - Lukaku, Origi, Hazard.

Auch interessant

Meistgelesen

Aus für Frankreich: Länderspieljahr für Boateng beendet
Aus für Frankreich: Länderspieljahr für Boateng beendet
Sepp Blatter belastet: US-Nationalspielerin bricht ihr Schweigen - und es ist heftig
Sepp Blatter belastet: US-Nationalspielerin bricht ihr Schweigen - und es ist heftig
Werder-Manager Baumann räumt Absagen von Top-Trainern ein
Werder-Manager Baumann räumt Absagen von Top-Trainern ein
Italien am Abgrund - "Farbloses Team ohne Persönlichkeit"
Italien am Abgrund - "Farbloses Team ohne Persönlichkeit"

Kommentare